Auslandserbe ist steuerlich kompliziert

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Stuttgart. Wer eine Erbschaft im Ausland macht, muss sich auf steuerliche Mehrbelastungen und komplizierte Vorschriften einstellen. Darauf weist die Kanzlei Ebner Stolz Mönning Bachem aus Stuttgart hin.

Bei Immobilien beispielsweise wird der Besitzübergang in Spanien, Italien oder den USA sofort im Lageland vom Finanzamt erfasst. In die heimische Erbschaftsteuererklärung gehören die Finca oder die Florida-Residenz ebenfalls, sofern der Erblasser in Deutschland gelebt oder zumindest noch einen Wohnsitz hatte.

Zwar kann die jenseits der Grenze entrichtete Erbschaftsteuer beim deutschen Finanzamt angerechnet werden. Doch sind erst einmal zwei Steuererklärungen abzugeben, und die Auslandsabgabe wird nicht immer komplett akzeptiert.

Wer ausländische Sparguthaben erbt, muss damit rechnen, doppelt Erbschaftsteuer - diesseits und jenseits der Grenze - zahlen zu müssen. Dieses Problem betrifft insbesondere Spanien und Großbritannien. Beide Länder versteuern Erbschaften, wenn das Kreditinstitut im Land ansässig und der Wohnsitz des Erblassers dagegen in Deutschland ist.

Wer sich dem Zugriff des hiesigen Finanzamts noch zu Lebzeiten ganz entziehen möchte, denkt meist über einen Umzug nach. Dann aber kann es Probleme geben mit der eher unbekannten erweiterten Steuerpflicht.

Denn die Ansprüche auf Erbschaftssteuer erlöschen erst fünf Jahre nach dem Wohnsitzwechsel. Bis dahin darf der heimische Fiskus bei deutschen Staatsangehörigen weiter so zugreifen, als würden sie noch hierzulande wohnen. Stirbt der Erblasser zuvor, waren alle Umzugsbemühungen aus Steuersicht umsonst.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert