Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Zahn-Check ist für Schwangere wichtig

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
Zahnarzt
Kieferzysten wachsen unbemerkt vor sich hin. Bei Schmerzen und Druckgefühl sollte schnell ein Zahnarzt aufgesucht werden. Foto: dpa

Wismar. Impfungen überprüfen, Folsäure einnehmen, möglicherweise die Ernährung umstellen - viele Frauen mit Kinderwunsch bereiten sich sorgfältig auf eine kommende Schwangerschaft vor. Dazu sollte immer auch ein Zahn-Check gehören, sagt Ulrich Freitag.

Der Gynäkologe aus Wismar und Mitglied im Vorstand des Berufsverbandes der Frauenärzte: „Vor allem muss der Zahnarzt prüfen, ob eine chronische Zahnfleischentzündung, eine Parodontits, vorliegt”, betont der Experte. Mehrere Studien deuteten nämlich darauf hin, dass eine Parodontitis das Risiko für eine Frühgeburt erhöht.

Auch Frauen, die bereits schwanger sind, sollten daher ihren Zahnfleischzustand und den Zahnstatus kontrollieren und, wenn möglich, Entzündungen beheben lassen, rät der Facharzt. „Vor allem nach der 16. Schwangerschaftswoche ist das meist kein Problem mehr.” Er empfiehlt auch, im Zweifel mit dem Zahnarzt gemeinsam zu besprechen, ob eine anstehende Behandlung dringend ist oder ob sie aufgeschoben werden kann.

Überhaupt sei der Zahnarzt ein wichtiger Begleiter durch die Schwangerschaft. Denn auch die hormonellen Veränderungen in dieser Zeit hätten Auswirkungen auf die Zähne: „Bestimmte Entzündungen treten verstärkt auf, und auch Karies kann sich durch den veränderten Säuregehalt des Speichels häufiger bilden als gewohnt”, sagt Freitag.

Und natürlich helfe der Zahnarzt auch bei der Betreuung des Babys, um von Anfang an die richtige Mundpflege sicherzustellen. „In Mecklenburg-Vorpommern und einigen anderen Bundesländern geben wir daher zusammen mit dem Mutterpass den Frauen einen Zahnärztlichen Kinderpass an die Hand, der sie an die Gesundheit ihrer Zähne und die ihres Kindes erinnern soll”, sagt der Gynäkologe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert