Düsseldorf - Viele Minderjährige mit alkoholbedingten Verhaltensstörungen

Viele Minderjährige mit alkoholbedingten Verhaltensstörungen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die Zahl der Minderjährigen, die wegen alkoholbedingter Verhaltensstörungen in einem Krankenhaus behandelt werden mussten, ist 2008 gegenüber den Vorjahren gestiegen.

Wie das Statistische Landesamt in Düsseldorf mitteilte, waren 2008 landesweit 4405 Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis unter 18 Jahren wegen alkoholbedingter Verhaltensstörungen in einer Klinik. Das waren 10,8 Prozent mehr als 2007 und mehr als doppelt so viele wie im Jahr 2003, als 2071 solcher Fälle registriert wurden.

Im Jahr 2008 waren 58,2 Prozent der Minderjährigen mit alkoholbedingten Alkoholstörungen Jungen. Die höchsten Anteile Jugendlicher mit der Diagnose „Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol” gab es 2008 in den Städten Hamm (0,53 Prozent), Bottrop (0,49 Prozent) und im Märkischen Kreis (0,47 Prozent); die niedrigsten Quoten ermittelten die Statistiker für Düsseldorf (0,21 Prozent), den Rhein-Erft-Kreis (0,19 Prozent) und den Kreis Viersen (0,18 Prozent).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert