Mainz - Surfen ohne Lesen: Internetseiten für Jüngere

Surfen ohne Lesen: Internetseiten für Jüngere

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Mainz. Für viele Spiele, Rätsel und Bastelangebote auf Internetseiten müssen Kinder noch nicht lesen können. Einzelne Menüpunkte sind vertont und werden vorgelesen, wenn sie mit dem Mauszeiger drüberfähren.

Zu diesem Angebot gehört unter anderem die Seite sandmaennchen.de, auf der kurze Videos angeschaut werden können. Bei der WDR-Elefantenseite aus der Sendung mit der Maus können Kinder zwischen Memorykarten oder Ausmalbildern zum Ausdrucken wählen. Filme, Spiele und Bastelanleitungen gibt es auch auf der Seite kikaninchen.de.

Das Portal millimauzz.de stellt Kindern verschiedene Aufgaben, bei denen sie mitarbeiten können - etwa woher die Blubberblasen in der Badewanne kommen. Um die Seite zu nutzen, müssen Erwachsene ein Profil für ihr Kind anlegen, so dass der Spielstand gespeichert werden kann. Die Seiten gehören zu einer Liste von Webseiten, die Klick-Tipps.net zusammengestellt hat. Den Dienst für empfehlenswerte Kinderseiten trägt unter anderem Jugendschutz.net in Mainz.

Die Homepage wurde aktualisiert