Dresden - Senioren sollten nicht auf Dankbarkeit ihrer Kinder pochen

AN App

Senioren sollten nicht auf Dankbarkeit ihrer Kinder pochen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Dresden. Viele Eltern kümmern sich aufopfernd um ihre Kinder. Sind diese dann erwachsen, erwarten die fleißigen Mütter und Väter oft, dass ihr Nachwuchs ihnen nun für ihren jahrelangen Einsatz Dankbarkeit zeigt.

„Eltern können von ihren erwachsenen Kindern zwar Respekt erwarten - Dankbarkeit kann man aber von niemandem einfordern”, sagt Professor Matthias Kliegel vom Institut für Entwicklungspsychologie an der Technischen Universität Dresden. Schließlich entscheide sich jeder aus freien Stücken, ein Kind zu bekommen und es aufzuziehen.

Wer seinen Kindern gegenüber ständig Ansprüche stelle, verringere seine Chancen darauf, etwas zurückzubekommen. Auch die Erwartung, dass Kindern die Nöte ihrer Eltern von selbst auffallen müssten, sei übertrieben. „Die Töchter und Söhne sind meistens berufstätig und haben vielleicht noch eine eigene Familie zu versorgen. Da kann es passieren, dass sie ihre Eltern nicht voll im Blick haben.” Kliegel empfiehlt Eltern eher, ihren erwachsenen Kindern ihre Wünsche und Bedürfnisse in einem Gespräch mitzuteilen. „Dabei sollte man nicht aufzählen, was man selbst schon alles geleistet hat. Man sollte vielmehr seine Schwachstellen offen eingestehen und sagen, dass man sich über Hilfe freuen würde”, sagt Kliegel.

Er rät Senioren außerdem zu überlegen, wie sie ihre Bedürfnisse erfüllen können, ohne dabei ihre Kinder hinzuzuziehen. „Vielleicht ist ja die tatkräftige Unterstützung der Kinder gar nicht unbedingt nötig, aber man will den emotionalen Kontakt nicht verlieren”, gibt Kliegel zu bedenken. Dann könne man seine Kinder auch ohne Vorwürfe mal daran erinnern, dass man sich über einen wöchentlichen Anruf von ihnen sehr freuen würde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert