Radarfallen Blitzen Freisteller

Schuppige Haut bei Neugeborenen dünn einölen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Karlsruhe. Hat ein Neugeborenes trockene und leicht eingerissene Haut, sollten die Eltern es einmal am Tag dünn mit Öl einreiben.

Betroffen sind vor allem Kinder, die nach dem vorgesehenen Geburtstermin auf die Welt kommen. Denn bei ihnen ist die Schutzhaut, die sogenannte Käseschmiere, kaum noch vorhanden, erklärt Ursula Jahn-Zöhrens vom Deutschen Hebammenverband in Karlsruhe. Die Haut schäle sich dadurch stärker ab.

Sind Hand- und Fußgelenke besonders stark eingerissen, könne neben dem Öl auch eine Fettcreme aufgetragen werden, erklärt die Hebamme und Autorin. Verfügt die Mutter über viel Milch, hilft außerdem ein Muttermilchbad. Dafür wird die Milch einfach ins Badewasser gegeben.

Die Homepage wurde aktualisiert