Berlin - Mit dem Laufbus den Schulweg meistern

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Mit dem Laufbus den Schulweg meistern

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Berlin. . Die Vorbereitungen für den Schulanfang sind in vollem Gange. Neue Klassen werden zusammengestellt, erste Elternabende finden statt. Zu der organisatorischen Vorbereitung auf die Einschulung sollte in jedem Fall gehören, dass der Schulweg eingeübt wird, erinnert Beate Pappritz vom ADAC in München.

„Eltern, die erst zum Einschulungstermin mit ihren Kindern den Schulweg üben, handeln verantwortungslos. Schulanfänger sind nämlich aufgrund ihres Entwicklungsstandes den komplexen Situationen des Straßenverkehrs nicht gewachsen und schnell überfordert”, betont die Expertin.

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) in Berlin empfiehlt den Laufbus als interessante Variante, den Schulweg zu lernen. „Früher haben die Kinder den Schulweg meist mit Nachbarn oder Freunden allein und zu Fuß zurückgelegt”, sagt VCD-Sprecherin Anja Smetanin.

Durch die freie Schulwahl und den Wegfall von Kiez- und Dorfschulen sei es heute schwerer, sich spontan zusammenzufinden. „Mit ein bisschen Organisation können viele Kinder auch heute zu Fuß zur Schule gehen, ohne dass Eltern jeden Tag viel Zeit für das Bringen und Holen investieren müssen”, sagt Smetanin.

Der Bus auf Füßen sei eine Laufgemeinschaft, bei der mehrere Grundschulkinder den Weg zur Schule gemeinsam mit Erwachsenen zurücklegen würden, bis sie sicher genug seien, um als Gruppe alleine zu laufen. Wie ein Schulbus habe auch der Laufbus Haltestellen, Treffpunkte und einen Streckenplan.

„Einen Laufbus ins Leben zu rufen, braucht anfangs etwas Organisation”, weiß Anja Hänel, VCD-Referentin für Mobilitätserziehung. Doch diese Mühen seien gut investiert, denn der Laufbus bringe Eltern einen immensen Zeitgewinn und ermögliche Kindern, selbstständig unterwegs zu sein und eine eigene Beziehung zu ihrem Lebensumfeld aufzubauen.

Nicht zuletzt werde auch die Umwelt entlastet. Fünf wesentlichen Vorteile des Laufbusses und alle relevanten Informationen für die wichtigsten Schritte - Elternabend, Routenplanung, Busbegleitung und Haltestelleneinrichtung - hat der VCD im Internet zusammengestellt. Dort stehen zudem alle notwendigen Formulare und Vorlagen kostenlos zur Verfügung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert