Berlin - Körper von Kindern kühlt bei Kälte schnell aus

Körper von Kindern kühlt bei Kälte schnell aus

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Auch im Winter tollen Kinder gern sorglos im Freien herum. Wenn sie allerdings nicht warm genug angezogen sind oder die Kleidung von Schnee oder Regen durchnässt wird, kann der Körper schnell auskühlen.

„Kinder unterkühlen deutlich schneller als Erwachsene”, erläutert der Berliner Arzt Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte.

Wenn die Lippen blau anlaufen, die Kinder stark zittern, unruhig sind und eiskalte Hände und Füße haben, kann dies laut Fegeler auf das erste Stadium einer Unterkühlung hindeuten. „Die Kinder sollten dann rasch ins Warme geholt werden”, sagt der Kinderarzt: „Zusätzliche Wärme spenden Decken, Tee oder ein Bad.”

Getränke oder Bäder sollten allerdings nach Angaben des Kinderarztes vorsichtshalber nicht zu heiß sein. Denn bei starken Unterkühlungen könnten an den Schleimhäuten eher Verbrühungen auftreten. Sobald die Kinder teilnahmslos und wie erstarrt wirkten, müsse umgehend ein Arzt oder ein Krankenhaus aufgesucht werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert