Sing Kino Freisteller

Klassenfahrten nicht einfach schwänzen

Letzte Aktualisierung:

Fürth. Möchte ein Schüler eine Klassenfahrt schwänzen, forschen Eltern besser nach den Gründen. Denn die meisten Kinder freuen sich auf diese Fahrten.

Doch manche Schüler hätten auch ein bisschen Angst vor ihnen, weil sie nicht wüssten, was auf sie zukommt, erklärt Ulrich Gerth, Vorsitzender der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth. Und wer schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht oder konkrete Befürchtungen hat, bleibt dann lieber zu Hause.

Eltern sollten versuchen, die Gründe für die Verweigerung zu verstehen, rät der Diplom-Psychologe. Dann könne man gemeinsam überlegen, wie das Kind mit den Herausforderungen umgehen kann.

Manchmal sei es gut, den Lehrer ins Vertrauen zu ziehen und um Unterstützung für brenzlige Situationen zu bitten. Einfach zu Hause zu bleiben, sei keine Lösung. Eltern sollten ihre Kinder zum Mitfahren ermutigen. Ein Notfallplan hilft dann, schwierigen Situationen etwas gelassener entgegenzusehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert