Kinder nicht mit dem Auto zur Schule bringen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Kinder sollten zu Fuß, mit dem Rad oder mit Bus und Bahn zur Schule kommen. Der Weg im Auto der Eltern sei gefährlicher, warnt der Verkehrsclub Deutschland (VCD) in Berlin.

Die Hälfte der 2008 im Straßenverkehr getöteten Kinder saß demnach im Auto. Außerdem würden Straßen für Kinder sicherer, wenn weniger Autos unterwegs sind.

Am besten sei es, wenn Eltern ihre Kinder in den ersten Wochen zur Schule begleiten. So können sie den Weg trainieren und lernen, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Die gewählte Strecke sollte laut VCD belebt und gut beleuchtet sein. Gefährliche Stellen sprechen Eltern am besten mit den Kindern durch. Die eigenständige Bewältigung des Schulweges stärke im Übrigen das Selbstbewusstsein der Kinder.

Die Homepage wurde aktualisiert