Jugendliche in NRW sind überdurchschnittlich sparsam

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:
sparen nrwkinder
Junge Menschen in Nordrhein-Westfalen sind sparsamer als der Bevölkerungsdurchschnitt. Laut einer am Donnerstag vorgestellten Studie des WDR gaben nur acht Prozent der befragten 14 bis 29-Jährigen an, gar nicht zu sparen. Bei der NRW-Gesamtbevölkerung sind dies mehr als 20 Prozent. Foto: dapd

Köln. Junge Menschen in Nordrhein-Westfalen sind sparsamer als der Bevölkerungsdurchschnitt. Laut einer am Donnerstag vorgestellten Studie des WDR gaben nur acht Prozent der befragten 14 bis 29-Jährigen an, gar nicht zu sparen. Bei der NRW-Gesamtbevölkerung sind dies mehr als 20 Prozent.

„Die Jungen in NRW sind über Finanzthemen überwiegend gut informiert und gehen solide mit ihrem Geld um”, sagte WDR-Intendantin Monika Piel in Köln. Für die Studie wurden 1.017 Jugendliche und junge Erwachsene interviewt. Von ihnen gaben 75 Prozent an, am Thema Finanzen und Geld zumindest interessiert zu sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert