Radarfallen Blitzen Freisteller

Hausaufgabenmuffel mit Spielen ablenken =

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

München. Kleine Spiele können dabei helfen, Hausaufgabenmuffel zu motivieren. Als Anreiz sollten Eltern versuchen, ihre Kinder abzulenken.

Dabei helfen beispielsweise Sprüche wie: „Du darfst jetzt noch keine Hausaufgaben machen. Bei dem schönen Wetter musst du erstmal eine Runde raus” oder „Mal sehen, ob ich es schaffe, die Küche schneller fertig zu bekommen als du deine Hausaufgaben.”

Diese Tipps wirkten vor allem bei Kindern im Grundschulalter, erklärt Autorin Susanne Mockler: „In dieser Phase ist es ein wichtiges Ziel, dass die Kinder die Freude am Lernen behalten. Ablenkspielchen helfen dabei, wieder mehr Leichtigkeit hereinzuholen.”

Diese Tricks sollten allerdings nicht regelmäßig zum Einsatz kommen. Für jeden Tag ist es am besten, mit den Kindern eine feste Zeit zum Hausaufgabenmachen zu verabreden, zum Beispiel nach dem Mittagessen. „Dann bleibt der Nachmittag zum Spielen und Entspannen”, sagt die Fachreferentin für Familienfragen.

Klappt es mit der Konzentration einmal gar nicht, ist eine kurze Pause sinnvoll. Eltern sollten dann nicht darauf bestehen, dass die Hausaufgaben beendet werden. Denn Zwang oder Drohungen führen in solchen Momenten nur zu Streit und Stress.

Die Homepage wurde aktualisiert