Berlin - Gesprächspartner dezent nach ihrem Beziehungsstatus fragen

Gesprächspartner dezent nach ihrem Beziehungsstatus fragen

Letzte Aktualisierung:

Berlin. Aus manchem Flirt könnte gerne mehr werden. Schwierig nur, wenn man sich nicht sicher ist, ob der Gesprächspartner bereits vergeben ist.

„Wenn man sich eine ganze Zeit lang nett mit jemandem unterhalten hat, spricht nichts dagegen, ihn direkt zu fragen, ob er einen Partner hat”, sagt Nandine Meyden, Autorin des Ratgebers „Flirten mit Stil”.

Eine Unterhaltung über Unternehmungen eigne sich fürs unauffälligere Nachhaken. Erzählt der andere beispielsweise, dass er jedes Wochenende zum Segeln geht, könnte man fragen: „Hat Ihre Familie nichts dagegen, dass Sie so oft unterwegs sind?” Oder man könnte entgegnen: „Fährst du dann immer allein raus? Das stelle ich mir ganz schön einsam vor.” „Auf so eine Frage muss eigentlich eine deutliche Antwort kommen”, sagt die Etikette-Trainerin aus Berlin.

Einen Ring - oder dessen Abwesenheit - als Hinweis auf den Beziehungsstatus zu werten, sei hingegen riskant. „Ringe werden oft missinterpretiert, da es diesbezüglich heutzutage keine festen Regeln mehr gibt”, sagt Nandine Meyden. Viele Verheiratete trügen beispielsweise keinen Ehering. „Andere tragen noch den Ring des verstorbenen Partners am Finger - oder sie schätzen den Ring einfach als Schmuckstück”, sagt die Expertin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert