Geschenke an die Nachkommen sorgen oft für Unruhe

Geschenke an die Nachkommen sorgen oft für Unruhe

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

<b>München. </B>Viele Senioren möchten ihre persönlichen Gegenstände schon zu Lebzeiten an ihre Verwandten weiterschenken. Doch in der Familie entsteht schnell Missgunst, wenn einer plötzlich Opas goldene Taschenuhr mit nach Hause bringt.

„Es ist schwierig, beim Verschenken persönlicher Gegenstände nicht ungerecht zu sein. Die Verwandten rechnen oft den materiellen Wert der Geschenke gegeneinander auf und sind dann unzufrieden”, erklärt Gertrud Teusen, Autorin des Familien-Ratgebers „Höchste Zeit, darüber zu sprechen!”.

Wichtig sei, dass man mit den Kindern und Enkelkindern offen über solche Geschenke spreche. So könne man den Verwandten erklären, weshalb man dieses Stück gerade dieser Person geschenkt habe. „Am besten hält man so eine Schenkung außerdem schriftlich fest, damit es später keine Diskussionen gibt”, empfiehlt Teusen.

Die Autorin hält es aber auch für legitim, verschiedene Familienmitglieder mit unterschiedlich wertvollen Geschenken zu bedenken. „Wenn die meisten Verwandten weit weg wohnen, aber der eine Enkel seine Oma immer zum Einkaufen fährt, ist es vollkommen berechtigt, dass der Junge auch ein wertvolleres Stück vermacht bekommt”, sagt Teusen.

Sie empfiehlt Senioren allerdings, genau zu überlegen, ob sie beispielsweise sentimentale Erinnerungsstücke wirklich vor ihrem Tod weggeben möchten. „Wenn der Beschenkte diese Erinnerung nicht teilen kann, hat das Geschenk für ihn möglicherweise nicht denselben Stellenwert. Oft hat man selbst mehr Freude an solchen Dingen, wenn man sie noch bei sich behält”, gibt Teusen zu bedenken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert