bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Für Kinder: Hörbücher vermitteln Wissen spielerisch

Von: Cordula Dernbach
Letzte Aktualisierung:
wissen/hörbuch
Spannende Geschichten für kleine Hörer: Hörbücher vermitteln Wissen spielerisch an Kinder. Foto: dpa

Hamburg. Kinder lieben Geschichten - und sie lieben es, Geschichten erzählt zu bekommen. Während Erwachsene sie erst nach und nach für sich entdecken mussten, sind Hörbücher und -spiele im Kinderzimmer oder als Zeitvertreib während langer Autofahrten ein Klassiker.

Bei etlichen spannenden Neuheiten für kleine Hörer geht es nicht nur um den Spaß, sondern auch um das spielerische Vermitteln von Wissen. Eine dieser Neuheiten ist „Zu Besuch beim Kinderarzt” aus der Reihe „Wieso? Weshalb? Warum?” von Jumbo. Kinder im Alter ab vier Jahren hören hier die Geschichte des kleinen Nico, der einen Termin bei Doktor Haase hat. Doch warum geht man zum Arzt, wenn man gar nicht krank ist? Das kommt auch Nicos Schwester Jana komisch vor - und den jungen Hörern sicher ebenfalls.

Doch sie bekommen alles von Doktor Haase erklärt: Nico soll zu einer Vorsorgeuntersuchung. Damit die Kinder die Informationen besser verarbeiten können, erklingen immer wieder kleine Musikeinlagen. Nebenbei erfahren die Hörer, wie sie selbst ein Stethoskop bauen können und bekommen einen kleinen Erste-Hilfe-Kurs: In einem Frage-und-Antwort-Spiel überlegen sie mit Dr. Haase, was sie am besten bei einem Wespenstich, bei Nasenbluten oder ähnlichen Blessuren tun können. Das Hörbuch ist für knapp 13 Euro zu haben.

Um seine Wohnung in der Sternwarte des Deutschen Museums in München dürften Oskar viele Kinder beneiden. Der Junge kennt sich in dem berühmten Museum bestens aus und kann daher viele Geschichten über einzelne Ausstellungsstücke erzählen. Im Mittelpunkt der szenischen Lesung „Mit Oskar durchs Deutsche Museum - Federn, Drachen, Himmelsflieger” stehen allerhand eigenartige Fluggeräte.

Eine Geschichte handelt von Daedalus und seinem Sohn Ikarus: Die beiden werden in einer griechischen Sage von König Minos auf Kreta gefangen gehalten. Daedalus baute sich und seinem Sohn Flügel, um zu fliehen. Auch die Luftschiffgondel des Parseval-Luftschiffs, das seine Kreise um den Eiffelturm in Paris zieht, spielt eine Rolle.

Besonders spannend ist die Geschichte von den Brüdern Wilbur und Orville Wright, die das erste motorgetriebene Flugzeug entwickelten, bauten und flogen. Die CD mit Oskars Geschichten aus dem Deutschen Museum ist im Verlag Igel Genius erschienen und kostet knapp 13 Euro.

Um besonders helle Köpfe dreht sich „Wer war das? - Forscher und Erfinder 3”, erschienen bei Hörcompany. Kinder im Alter ab 10 Jahren können auf der CD den Lebensgeschichten von Louis Pasteur, Robert Koch, Wilhelm Conrad Röntgen und Marie Curie lauschen. Dabei bekommen sie die jeweilige Persönlichkeit zunächst kurz vorgestellt, ohne dass der Name genannt wird. Dann folgt die Frage, die der Reihe ihren Titel gegeben hat: „Wer war das?”

Anschließend gibt es spannende Porträts. So erfahren die jungen Hörer etwa, dass Röntgen - als Entdecker der nach ihm benannten Strahlen mit dem ersten Nobelpreis für Physik ausgezeichnet - von der Schule geflogen ist, weil er eine Karikatur von einem seiner Lehrer gemalt haben soll. Daher bekam er auch kein Abiturzeugnis - ziemlich ungerecht, denn Urheber der Karikatur war ein Mitschüler. Das Hörbuch steht für knapp 13 Euro in den Läden.

Bill Bryson ist einer der erfolgreichsten Autoren von Sachbüchern. Die „Ausgabe für junge Hörer” seines Titels „Eine kurze Geschichte von fast allem” ist für Kinder im Alter ab 10 Jahren gedacht. Sie kennen Ralph Caspers, der die Geschichte in Form einer inszenierten Lesung erzählt, möglicherweise als Moderator der Fernsehsendung „Wissen macht Ah!"

Am Anfang stehen zwei Fragen: „Was war der Urknall?” und „Wie alt ist eigentlich die Erde?”. Bill Bryson erklärt an sich höchst komplizierte naturwissenschaftliche Zusammenhänge so, dass auch Schüler ohne Vorkenntnisse folgen können. Und manche Fragen, die er beantwortet, sind vermutlich schon deshalb spannend, weil die Hörer noch gar nicht darauf gekommen sind, sie sich zu stellen. Das Hörbuch auf zwei CDs von Random House - Audionauten kostet rund 15 Euro.

Ebenfalls für Kinder im Alter ab 10 Jahren geeignet ist „Lust auf Archäologie!”. Hier werden die Hörer „Detektive der Vergangenheit”, so der Untertitel des Hörbuchs. Sie reisen zu Grabräubern im alten Ägypten und verfolgen die Spuren von Troja-Entdecker Heinrich Schliemann. Besonders spannend ist es, die Arbeiten von Archäologen an einem Wikingerschiff mitzuverfolgen.

Immer wieder gibt es auch gruselige Momente - zum Beispiel wenn es um Moorleichen und Eismumien geht. Doch zuerst dreht sich alles um die Frage, warum die Forscher überhaupt graben müssen, um an Schätze der Vergangenheit zu gelangen. Mehr als sechs Stunden dauert die Hörreise in vergangene Zeiten, die bei Igel Genius zum Preis von knapp 25 Euro erschienen ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert