Bargteheide/Freiburg - Freundschaft unter Kindern: Ablehnung der Eltern festigt sie

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Freundschaft unter Kindern: Ablehnung der Eltern festigt sie

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Bargteheide/Freiburg. Lehnen Eltern die Freunde ihres Kindes ab, schweißt das die Kleinen oft nur noch stärker zusammen.

Je unverständiger Eltern auf die Freunde des Kindes, auf deren Sprache, Verhalten und Rituale reagieren, umso mehr fühlten sich die Kinder ihnen verbunden, erklärt der Familienberater Jan-Uwe Rogge aus Bargteheide bei Hamburg.

Kinder fänden oft genau solche Freunde, die den Eltern überhaupt nicht passen. Das liege unter anderem daran, dass Freunde auch dafür stehen, dass es ein „Land” jenseits der elterlichen Grenzen gibt. Dieses „Land” sei für Kinder interessant, weshalb sie es kennenlernen wollen.

Eltern sollten damit möglichst gelassen umgehen, rät Rogge. Dazu gehöre, ungeliebte Freunde des Kindes nicht auszusortieren, sondern sie mit Respekt und Achtung zu behandeln.

Allerdings müssten Eltern nicht jedes Verhalten von Freunden des eigenen Kindes akzeptieren. Die Freunde hätten sich an Regeln zu halten, die in der gastgebenden Familie gültig sind, erläutert Rogge in der in Freiburg erscheinenden Zeitschrift „spielen & lernen”.

Die Homepage wurde aktualisiert