Freunde oder Fernsehen? Beides ist für Kinder gleich wichtig

Letzte Aktualisierung:
2_01670260_1671182.jpg
Freunde und Fernsehen - beides ist Kindern nach einer Umfrage ungefähr gleich wichtig. Foto: ddp

Köln. Freunde und Fernsehen - beides ist Kindern nach einer Umfrage ungefähr gleich wichtig. Nach der KidsVerbraucherAnalyse (KidsVA), die am Donnerstag auf einer Fachtagung in Köln präsentiert wurde, verbringen Kinder ihre Freizeit ebenso gerne mit Freunden wie vor dem Fernseher.

79 Prozent der rund 1800 befragten Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren gaben an, dass sie ihre Freizeit am liebsten mit Freunden verbringen. Mit 78 Prozent folgt das Fernsehen direkt auf Rang zwei. Weit vor dem Computer bleibt es für Kinder das wichtigste Medium: Auf die Frage „Am wenigsten verzichten kann ich auf...”, gaben 58 Prozent der 6- bis 13- Jährigen den Fernseher an, 25 Prozent nannten den Computer beziehungsweise das Internet.

Letzteres ist vor allem für Kinder im Alter von 12 bis 13 Jahren interessant. 25 Prozent der Kinder zwischen sechs und sieben verbringen Zeit im Inernet, bei den 12- bis 13-Jährigen sind es 90 Prozent. Beliebt sind soziale Netzwerke. Von den 12- bis 13-Jährigen sind 61 Prozent Mitglied bei Schüler VZ, Facebook oder einem anderen Netzwerk. Die Studie wurde vom Sender Super RTL und dem Fernseh-Werbezeitenvermarkter IP Deutschland präsentiert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert