bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Fremdverlieben als Chance nutzen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Verliebt sich ein Partner neu, muss das nicht sofort das Ende einer Beziehung bedeuten.

„Natürlich ist es hart, wenn der Mensch, den man liebt, plötzlich auch viel für jemand anderen empfindet”, sagte Paartherapeutin Vera Matt in Berlin dem dpa-Themendienst. „Daher ist es wichtig, sich um sich selbst zu kümmern, bevor man daran geht, die Beziehung retten zu wollen.”

Wichtig sei es, den eigenen Selbstwert stabil zu halten und nicht abhängig vom Verhalten des anderen zu machen. „Ich weiß ja, dass der andere sich schon einmal in mich verliebt hat. Ich kann also kein so übler Mensch sein”, sagte Matt. Doch der Frage, warum sich der Partner nun in eine andere Person verliebt hat, sollte man durchaus nachgehen.

„Sagen wir, ein Mann hat sich in eine sehr aktive, abenteuerlustige Frau verliebt. Zehn Jahre später kann aus der gleichen Person aber eine gemütliche Hausfrau geworden sein”, so Matt. „Das ist für den Mann dann quasi ein anderer Mensch. Und dann verguckt er sich in eine Frau, die dem Ideal, in das er sich damals verliebt hat, eher entspricht. Für Frauen kann das andersherum genau so gelten.”

Man sollte nicht versuchen, sofort wieder dem Bild des Partners entsprechen zu wollen, das sich der andere von einem gemacht hat. „Ich muss mir überlegen: Will ich das noch sein?”, erklärt Matt. „Wenn ich aber feststelle, dass ich wieder an mein früheres Wesen anknüpfen möchte, kann ich das Fremdverlieben des Partners als Anstoß wahrnehmen.”

Die Homepage wurde aktualisiert