Wiesbaden - Fast jedes vierte Kleinkind bei Tageseltern oder in Kita

Fast jedes vierte Kleinkind bei Tageseltern oder in Kita

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Wiesbaden. Fast jedes vierte Kleinkind unter drei Jahren in Deutschland wird inzwischen in einer Kindertagesstätte oder bei Tageseltern betreut. Im Osten ist der Anteil mit gut 48 Prozent fast dreimal so hoch wie im Westen (17,4 Prozent).

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch berichtete, waren im März 2010 rund 472.000 Kinder unter drei Jahren in Kitas oder bei Tageseltern, das waren 55.000 mehr als ein Jahr zuvor. Ihr Anteil an allen Kindern dieser Altersgruppe belief sich auf 23,1 Prozent, das waren 2,7 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.

Bis 2013 sollen bundesweit für 35 Prozent der unter Dreijährigen Betreuungsplätze bereitstehen. Nicht erfasst in dieser Statistik ist rein privat organisierte Betreuung.

Nach wie vor gibt es ein großes Ost-West-Gefälle: Die höchsten Betreuungsquoten gab es in Sachsen-Anhalt, wo 56 Prozent der Kleinkinder von Tageseltern oder in Kitas betreut werden. In Brandenburg liegt die Quote bei 51 Prozent, in Mecklenburg-Vorpommern bei 50,8 Prozent.

Unter den westdeutschen Flächenländern hat Rheinland-Pfalz mit 20,3 Prozent die höchste Quote. Bundesweites Schlusslicht ist Nordrhein-Westfalen - dort haben nur 14 Prozent der Kleinkinder einen Platz in einer Kita oder bei Tageseltern.

Auch 2009 hatte NRW den letzten Platz unter allen Bundesländern eingenommen.

NRW-Familienministerin Ute Schäfer (SPD) bezeichnete das schlechte Abschneiden Nordrhein-Westfalens als „trauriges Erbe” der alten schwarz-gelben Landesregierung. Die großen Versprechen ihres Vorgängers Armin Laschet (CDU) würden durch die Zahlen des Statistischen Bundesamtes als unglaubwürdig abgestraft. Um die für das Jahr 2013 vorgeschriebene Betreuungsquote von 32 Prozent zu erreichen, seien erhebliche finanzielle Anstrengungen von Land und Kommunen erforderlich.

Die Homepage wurde aktualisiert