Fürth - Erziehungs-ABC: Kinder an Bücher heranführen

CHIO-Header

Erziehungs-ABC: Kinder an Bücher heranführen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Fürth. Lesen sollte genauso selbstverständlich zum Tagesablauf gehören wie Zähneputzen.

So könnten Eltern ihre Kind beim Lesen lernen fördern, erläutert Doris Kahlert von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth. Manchen Kindern falle das Lesen aber trotz elterlicher Vorbilder schwer, sie verweigern sich und verlieren zunehmend den Spaß an der Schule. Dann sollte zuerst untersucht werden, ob eine Seh- oder eine Leistungsschwäche wie Legasthenie vorliegen.

Ist das nicht der Fall, helfen Tricks: Kurze Geschichten mit großer Schrift ermutigen Kinder zum Lesen. Auch Comics erleichterten den Übergang vom reinen Betrachten zum Lesen. Bei ihnen sei es leichter, dem Spannungsbogen einer Geschichte zu folgen. Außerdem können sich Eltern und Kind das Vorlesen satz- und später absatzweise teilen, rät die Diplom-Psychologin. Jedes Straßenschild und jede Werbetafel lade zum spielerischen Lese-Wettbewerb ein.

Die Homepage wurde aktualisiert