Bonn - Ertrinkungsgefahr: Kinder nur in speziellen Badewannen bade

WirHier Freisteller

Ertrinkungsgefahr: Kinder nur in speziellen Badewannen bade

Letzte Aktualisierung:

Bonn. Säuglinge und Kleinkinder sollten nur in speziell für sie entwickelten Badewannen baden. Außerdem müssen die Eltern immer dabei sein und ein Auge auf sie haben, rät die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn.

Viele Eltern unterschätzten die Gefahr der heimischen Badewanne.

Der Körper der kleinen Kinder werde durch den Wasserauftrieb nach oben gedrückt und das Kind verliere dadurch den Kontakt zum Boden.

Es ertrinke ohne ein einziges Geräusch. Doch auch ältere Kinder sind gefährdet: Toben sie ohne Aufsicht in der Badewanne, können sie sich den Kopf aufschlagen und bewusstlos untergehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert