Eltern sollten Kinderzimmer nicht selbst aufräumen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Ab dem Vorschulalter sollten Kinder in der Lage sein, Ordnung im eigenen Zimmer zu halten. Am besten legen Eltern und Kinder gemeinsam die Regeln dafür fest.

Kontraproduktiv sei es aber, wenn Erwachsene das Aufräumen selbst übernehmen, erläutert die Zeitschrift „Kinder” (Ausgabe 04/2011).

Etwas kreatives Chaos schadet dem Nachwuchs aber nicht. Eltern sollten es deshalb vermeiden, Kindern ihr eigenes Ordnungssystem aufzudrücken. Die Regel „Erst die eine Sache wegräumen, dann die nächste auspacken” blockiere die Kleinen oft. Beschriftete oder mit Fotos versehene Kisten erleichterten meist das Aufräumen. Regale und Schränke sollten so niedrig angebracht werden, dass sie von Kindern erreicht werden können.

Bevor das Durcheinander im Kinderzimmer beseitigt wird, sollten Jungen und Mädchen ihr Spiel beenden dürfen. Eine Viertelstunde Zeit reicht aus, bevor das Aufräumen losgeht.

Die Homepage wurde aktualisiert