Bonn - Drei Wochen Salamibrot: Essensvorlieben von Kindern akzeptieren

AN App

Drei Wochen Salamibrot: Essensvorlieben von Kindern akzeptieren

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Bonn. Möchten Kinder drei Wochen lang nur Salamibrot essen, ist das in Ordnung.

Bei der Ernährung sollten Eltern die individuellen Vorlieben ihrer Kinder berücksichtigen, erläutert Sonja Fahmy, Mitarbeiterin des Projektes „Fit Kid” der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. „Auch wenn das Kind sich hingebungsvoll dem Salamibrot widmet, irgendwann wird es wieder neugierig auf etwas anderes.”

Aus diesem Grund sei es wichtig, dass Eltern ihrem Kind immer wieder neue Lebensmittel anbieten und es zum Probieren auffordern. Manchmal müssten Kinder Speisen erst mehrmals testen, bevor sie diese mögen. Das erfordere von Erwachsenen Geduld und Ausdauer.

Statt bestimmte Lebensmittel zu verbieten, sollten Eltern ihrem Kind beibringen, aus dem reichhaltigen Angebot das Richtige auszuwählen, sagt Fahmy auf dem Portal bibernetz.de des Vereins Schulen ans Netz aus Bonn. Einem vierjährigen Kind zu sagen: „Iss Obst, das ist gesund”, bringe nicht viel. Wichtig sei, gesunde Ernährung vorzuleben und ein regelmäßiges Angebot zu schaffen.

Außerdem sollten Eltern ihr Kind nicht zwingen, Dinge zu essen, die es nicht mag. Wenig sinnvoll sei auch, auf einen leer gegessenen Teller zu bestehen. „Kinder haben ein natürliches Sättigungsgefühl. Damit auf dem Teller nicht immer etwas übrig bleibt, müssten Kinder lernen, die richtige Portionsgröße abzuschätzen.”

Die Homepage wurde aktualisiert