Alsdorf - Rote-Bete-Süppchen unter Meerrettich-Espuma

Rote-Bete-Süppchen unter Meerrettich-Espuma

Letzte Aktualisierung:
7173935.jpg
Frische Zutaten kommen auf den Tisch: Kristina Hagen von der Seegastronomie Broichtal. Foto: A. Herrmann

Alsdorf. Die Ausrichtung der „Seegastronomie Broichtal“ in Alsdorf ist hauptsächlich auf Bankettveranstaltungen und Events ausgelegt. Regelmäßig geöffnet ist das Lokal sonntags, dann werden die Tische eingedeckt für Brunch, Kaffee und Kuchen oder Essen à la carte. Dank der Lage befinden sich einige Ausflugsziele wie zum Beispiel der Tierpark in der Nähe.

Die stellvertretende Betriebsleiterin Kristina Hagen empfiehlt heute ein Rote-Bete-Süppchen unter Meerrettich-Espuma.

 

Zutaten für 4 Personen:

500 g rote Beete

400 ml Milch

800 ml Sahne

3 Esslöffel Meerrettich

Schuss Zitronensaft

Schuss weißer Balsamico

Salz, Pfeffer

Schnittlauch

 

Was ist ein Espuma?

Ein Espuma ist von seiner Konsistenz mit einem Mousse vergleichbar. Espuma bedeutet im spanischen nichts anderes als Schaum.

 

Zubereitung der Suppe:

Die Rote Bete in grobe Stücke schneiden und mit 300 ml Sahne und der Milch in einen Topf geben. Köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und weißem Balsamico würzen.

Wenn die Rote Bete weich gekocht ist, mit dem Pürierstab klein mixen und durch ein Spitzsieb passieren. Die Suppe nach Bedarf abschmecken.

 

Das Meerrettich-Espuma:

500 ml Sahne in einen Topf geben und je nach Geschmack 2 bis 3 EL Meerrettich hinzugeben. Würzen mit Salz, Pfeffer und Zitrone. Eine Minute durchköcheln lassen und mit Mondamin (Soßenbinder) gut abdicken. Die Masse in eine Espumaflasche füllen und 2-3 Sahnekapseln dazugeben.

Das Anrichten:

Die pinke Suppe wird am besten in einem Glas serviert. Vielleicht nehmen Sie ein Weinglas und setzen das Espuma elegant oben drauf. Dekoriert mit kleinen Rote-Bete-Würfelchen oder Schnittlauchröllchen und mit Zugabe eines dunklen Baguettes könnte dies schon bald ihre neue Lieblingssuppe werden. Guten Appetit!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert