Düsseldorf - „Zeitungszeit” für über 50.000 Neuntklässler

WirHier Freisteller

„Zeitungszeit” für über 50.000 Neuntklässler

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Gratis-Zeitungen für 860 Schulen - in Nordrhein Westfalen startete am Montag eine Zeitungsinitiative für 50.000 Neuntklässler.

Sie sollen in den nächsten drei Monaten die Vorzüge von Tageszeitungen kennenlernen und ihre Medienkompetenz stärken. Nach Angaben von NRW-Medienministerin Angelica Schwall-Düren (SPD) geht mit dem Projekt die bundesweit größte Zeitungsinitiative an den Start. Die auf zwei Jahre angelegte „Zeitungszeit” wurde von der Landesregierung und dem Zeitungsverlegerverband NRW ins Leben gerufen. Sie hat ein Volumen von insgesamt bis zu 20 Millionen Euro.

Der Vorsitzende des Zeitungsverlegerverbands NRW, Christian Nienhaus, sieht den größten Gewinn für Jugendliche im Praxisbezug und der regionalen Kompetenz der Tageszeitung: „Lokale Tageszeitungen berichten aus der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler.” Außerdem leisteten sie einen Beitrag zur politischen Bildung in der Demokratie, betonte Schwall-Düren.

Neben den regionalen Tageszeitungen erhalten die Schulen ebenfalls kostenfrei für zwei Wochen eine Boulevardzeitung, wenn sie dies wünschen. Zusätzlich stellt „Zeitungszeit” Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte bereit, bietet Qualifizierungsveranstaltungen, Wettbewerbe und Ferienangebote zum Thema unternehmerische Selbstständigkeit.

Die Homepage wurde aktualisiert