Aachen/Düren/Düsseldorf - Unternehmen stellen wieder kräftig ein

CHIO-Header

Unternehmen stellen wieder kräftig ein

Von: Kö/dpa
Letzte Aktualisierung:
arbeit mai

Aachen/Düren/Düsseldorf. Der Frühjahrsaufschwung auf dem regionalen Arbeitsmarkt hat sich auch im Mai fortgesetzt. Die Belebung wirkte sich besonders im Bereich der Aachener Agentur für Arbeit aus, wo die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr um 6,3 Prozent sank.

Im Bereich der Dürener Agentur machte der Rückgang 2,7 Prozent aus. „Es ist eine gute Nachricht, wenn innerhalb eines Monats 2165 arbeitslose Menschen in den ersten Arbeitsmarkt einmünden”, kommentierte Gabriele Hilger, Leiterin der Aachener Agentur, die Entwicklung. Aktuell waren Ende Mai 35.835 Personen im gesamten Bezirk der Aachener Agentur arbeitslos gemeldet, 1212 weniger als im Vormonat.

Die Arbeitslosenquote fiel im Agenturbezirk von 9,3 Prozent auf 8,9 Prozent. Im Jahresvergleich ist die Arbeitslosenquote sogar um 0,7 Prozentpunkte gefallen. Im Bezirk der Dürener Agentur sank die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozentpunkte auf 8,2 Prozent. Die Quote liegt damit um 0,3 Prozentpunkte unter der des Vorjahresmonats. Insgesamt waren 10.893 Personen ohne Beschäftigung.

Im Mai wurden 869 Stellenangebote registriert. Das waren über 43 Prozent mehr als im Vormonat. „Ich bin froh, dass der Beschäftigungsabbau dank besserer Auftragslage gestoppt wurde und die Betriebe wieder einstellen”, erklärte Harald Küst, Leiter der Dürener Agentur. Die Arbeitslosenzahl sei seit dem Höchststand im Februar rückläufig und folge damit dem saisontypischen Verlauf. Für den Juni sei mit einem weiteren Rückgang zu rechnen.

In das positive Bild passt auch der weitere Rückgang der Kurzarbeit. Fast bis Ende des Monats wurden in Düren acht Kurzarbeits-Meldungen für 55 Personen gemacht. Wenn für den Dürener Bezirk die Personen hinzugezogen werden, die von der engeren Statistik nicht erfasst werden, aber arbeitslos sind, ergibt sich eine tatsächliche Arbeitslosigkeit von 11.874 Personen. Auch im Aachener Bezirk hat die Kurzarbeit abgenommen. Im Mai wurden 28 Meldungen für 167 Personen registriert.

Nochmals gestiegen ist die gegenüber dem Vormonat nach Arbeitskräften. In der gesamten Region wurden 1949 neue Stellen für eine Beschäftigung gemeldet, davon 1767 auf dem ersten Arbeitsmarkt. Das waren 15 Prozent mehr als im Vormonat. Seit Jahresbeginn wurden 6046 Stellen gemeldet - gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Anstieg um 27 Prozent. Die tatsächliche Arbeitslosigkeit - unter Einbeziehung von Teilnehmer an Arbeitsmaßnahmen und von Langzeitarbeitslosen über 58 - ergibt eine Zahl von 40.030 Personen.

Auch der NRW-Arbeitsmarkt hat sich im Mai unerwartet stark aufgehellt. Die Zahl der Arbeitslosen schrumpfte um gut 24.300 auf mehr als 78.3000, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Düsseldorf mit. Die Arbeitslosenquote fiel auf 8,7 Prozent gegenüber 9 Prozent im entsprechenden Vorjahresmonat. Vor allem der deutliche Anstieg der Nachfrage nach Arbeitskräften habe für Entspannung auf dem Arbeitsmarkt gesorgt.

So wurden im Mai gut 44.000 offene Stellen gemeldet, mehr als 36 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Besonders stark sank die Zahl der Arbeitslosen bei den unter 25-Jährigen. Trotz der Belebung spiele die Kurzarbeit bei der Stabilisierung des Arbeitsmarktes aber nach wie vor eine unverzichtbare Rolle. So standen bis zum Ende des ersten Quartals 2010 in NRW noch 141.700 Menschen in Kurzarbeit. Seit dem Jahreswechsel sei die Zahl aber rückläufig.

Entwarnung gab die Regionaldirektion auch für den NRW-Ausbildungsmarkt. Mit fast 80.000 gemeldeten Plätzen bis Ende Mai stieg das Angebot gegenüber Jahresfrist um sechs Prozent. Der Ausbildungsmarkt in Nordrhein-Westfalen sei auf Kurs. Insgesamt suchten am Monatsende noch 54.300 junge Menschen eine Lehrstelle, knapp 60.500 Bewerber hätten sich schon für einen Ausbildungsplatz entschieden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert