Aachen - TH Aachen schult Führungskräfte bei Kurzarbeit

TH Aachen schult Führungskräfte bei Kurzarbeit

Von: Kö
Letzte Aktualisierung:
th-bild
Mit der Zertifizierungsurkunde an den Start: Die RWTH Aachen darf ihr Fortbildungsangebot künftig vermarkten. Darüber freuen sich RWTH-Rektor Prof. Ernst Schmachtenberg, Karlheinz Kohl (ZDH-Zert GmbH), Ex-Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement und RWTH-Prorektor Prof. Günther Schuh (von links). Foto: Harald Krömer

Aachen. Mit den erweiterten Möglichkeiten zur Kurzarbeit will die Bundesregierung den Firmen helfen, ihr Stammpersonal auch in Krisenzeiten zu halten. Gleichzeitig sollen die Mitarbeiter die Phase des Produktionsleerlaufs für ihre eigene Qualifizierung nutzen.

Im Rahmen der Weiterbildungsoffensive II wurden dafür 158 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Davon sind aber erst zehn Millionen Euro von den Unternehmen angefordert worden.

Das könnte sich aber jetzt ändern. Denn kurz nach Bekanntgabe der neuen Kurzarbeiterregelung hat die RWTH Aachen als erste deutsche Hochschule im März ein Weiterbildungsangebot speziell für Fach- und Führungskräfte vorgelegt, das am Dienstag mit der Zertifizierungsurkunde ausgestattet wurde und das jetzt vermarktet werden soll.

RWTH-Rektor Prof. Ernst Schmachtenberg appellierte an die Unternehmen, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die eigenen Stärken zu erkennen. Gerade jetzt seien hoch qualifizierte Mitarbeiter unverzichtbar.

Für sie ist das Weiterbildungsangebot gedacht, das aus 30 kompakten, fünftägigen und modular aufgebauten Kursen besteht. Es wurde zusammen mit dem Informationsdienstleister Wolters Kluwer auf den Weg gebracht.

Der frühere Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement, der bei Wolters Kluwer im Beirat sitzt, betonte bei der Präsentation, durch das Angebot werde den Firmen, die ihre Mitarbeiter zur Fortbildung anmelden, viel Bürokratie und Verwaltungsaufwand abgenommen.

Bisher habe es für hoch qualifizierte Manager, die von Kurzarbeit betroffen wurden, keine adäquaten Fortbildungsangebote gegeben. Die RWTH Aachen habe damit eine Vorreiterrolle übernommen. Zu den Qualifizierungsthemen gehören Strategie, Produktionsmanagement, Finanzen & Controlling, Marketing, Recht, IT und Qualitätssicherung.

Der für Wirtschaft & Industrie zuständig Prorektor der RWTH, Prof. Günther Schuh, kündigte den Beginn des ersten Kurses für den 27. Juli an. Zunächst gilt das Angebot für NRW.

Bei entsprechender Nachfrage will man sich in Zusammenarbeit mit Wolters Kluwer auch bundesweit engagieren. Der Informationsdienstleister ist in Deutschland an 20 Standorten vertreten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert