QVC will einen zweiten Sender starten

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Hückelhoven. Teleshopping-Marktführer QVC hat im Geschäftsjahr 2009 nach eigenen Angaben erneut Rekord-Umsätze erzielt. Mit einem Volumen von 674 Millionen Euro (Vorjahr 654 Millionen Euro) sei der Wert von 2006 wieder erreicht worden, teilte das Unternehmen am Montag in Düsseldorf mit.

Das Ebitda-Ergebnis - vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen - sei um neun Prozent auf 116 Millionen Euro (Vorjahr: 106 Millionen Euro) gestiegen; der Rekord 2006 lag bei 130 Millionen Euro.

Dr. Ulrich Flatten, der Chef von QVC Deutschland, freute sich: „2009 war für uns ein tolles Jahr. Wir haben uns anspruchsvolle Ziele gesetzt, die wir voll erreicht haben.” Veränderungen im Produktprogramm, vor allem der Ausbau des Beauty-Sektors, hätten zu deutlichen Erfolgen geführt. So seien die Umsatzerlöse im Bereich Beauty & Lifestyle um fast die Hälfte auf 169,1 Millionen Euro gesteigert worden.

Aber auch die eCommerce-Aktivitäten hat QVC ausgeweitet. So wurden nicht nur Funktionen des eShops ausgeweitet, sondern auch über Facebook und Twitter ist QVC aktiv geworden. Mittelfristig will sich QVC als führender Multimedia-Versandhändler etablieren. „Unser Ziel ist es, auf allen wesentlichen Kommunikationskanälen - Fernsehen, Internet und Mobil - stark vertreten zu sein”, so Flatten. Der Online-Anteil soll mittelfristig von derzeit zwölf Prozent auf rund 30Prozent am Gesamtumsatz ausgebaut werden.

QVC kündigte für den Herbst den Start eines zweiten Senders an, der sukzessive über Satellit und digitale Kabelnetze verbreitet werden soll. Während im Hauptkanal weiter rund um die Uhr live gesendet wird, sind für den neuen Sender Aufzeichnungen mit Themenshows geplant.

Ebenfalls im Herbst startet QVC sein Geschäft in Italien. In der Lagerlogistik soll Italien - wie bereits seit 2002 der gesamte deutschsprachige Markt - vom Distributionszentrum in Hückelhoven-Baal aus bedient werden. Dort sind über 1100 der 3440 QVC-Mitarbeiter tätig.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert