Radarfallen Blitzen Freisteller

„Moderater” Anstieg bei Zahl der Arbeitslosen in NRW

Von: chm/dpa
Letzte Aktualisierung:
arbeit februar
Die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen in der Region Aachen.

Aachen/Düren. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Februar in den beiden Arbeitsmarktbezirken Aachen und Düren wie erwartet leicht gestiegen. Im Bezirk Aachen gab es im Vergleich zum Januar 709 Arbeitslose (1,9 Prozent) mehr und damit insgesamt 38.025. 2009 war die Zahl der Erwerbslosen von Januar auf Februar um 820 Personen gestiegen.

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Aachen hat sich im Februar um 0,1 Prozent erhöht und liegt nun bei 9,5 Prozent. Im Bezirk Düren ist die Arbeitslosenzahl um 200 Personen (1,8 Prozent) von 11.360 auf 11.560 gestiegen.

Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet das einen Anstieg 736 Arbeitslose beziehungsweise 6,8 Prozent. Die Arbeitslosenquote ist von 8,6 auf 8,8 Prozent geklettert. Die Agenturen begründen den Anstieg vor allem mit dem strengen Winter und der allgemein schlechten wirtschaftlichen Lage vieler Unternehmen.

In beiden Bezirken ist die Zahl der Arbeitslosen unter den 20- bis 24-Jährigen erneut gestiegen. Dass es in diesem Personenkreis wie schon im Januar vermehrt Arbeitslose gibt, liegt den Agenturen zufolge an den Beendigungen bei den zwei- und dreijährigen Berufsausbildungen. Nach wie vor würden zahlreiche dieser Verträge aktuell aufgrund der unsicheren Entwicklung nicht verlängert.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften zeigt sich im Aachener Bezirk weiterhin verhalten. Derzeit können die Vermittler auf 4162 offene Stellen zurückgreifen. Das sind 124 (3,1 Prozent) mehr als im Januar und 966 weniger als im Februar des Vorjahres.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Düren waren im Februar 802 Stellenangebote registriert und damit 83 (11,5 Prozent) mehr als im Vormonat. Im Vorjahresmonat gab es 121 Stellen (18 Prozent) weniger. Die Agentur wertet diese Zahlen als Signal für mehr Zuversicht.

Die Zahl der Erwerbslosen in Nordrhein-Westfalen hat sich im Februar um rund 6600 auf 834.000 erhöht. Damit hat sich der Anstieg der Arbeitslosigkeit wieder verlangsamt: Im Januar hatte es bei den Arbeitslosen ein Plus von fast 48.000 Personen gegeben. Die Arbeitslosenquote stieg im Februar von 9,2 auf 9,3 Prozent.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert