Düsseldorf - Mehr Flüge pro Stunde in Düsseldorf

CHIO-Header

Mehr Flüge pro Stunde in Düsseldorf

Letzte Aktualisierung:
Passagiere Flughafen Düsseldorf
Passagiere vor Abfertigungsschaltern auf dem Düsseldorfer Flughafen Schlange. Foto: dpa

Düsseldorf. Der Flughafen Düsseldorf darf dauerhaft mehr Starts und Landungen pro Stunde abwickeln. Vom kommenden März an sind maximal 43 statt 40 Flüge erlaubt.

Das teilte das NRW- Verkehrsministerium am Dienstag mit. Die im November 2005 probeweise eingeführte Kapazitätserhöhung gelte künftig unbegrenzt. Die Deutsche Flugsicherung hatte geprüft, ob es durch die zusätzlichen Starts und Landungen zu Verspätungen kommt.

Das war nach Ministeriumsangaben nicht der Fall. Die Erhöhung der Stundenkapazität hat keine Auswirkungen auf die Obergrenze von insgesamt 131.000 Starts und Landungen in den sechs verkehrsreichsten Monaten des Jahres.

Die Grünen warfen Verkehrsminister Lutz Lienenkämper (CDU) vor, sich ausschließlich an den Interessen des Flughafens und der Fluggesellschaften auszurichten. Jetzt seien bis zu 20 Prozent mehr Flüge pro Stunde erlaubt als vor 2005. Die Zeche dafür zahlten die Anwohner rund um den Düsseldorfer Flughafen, die immer größerem Lärm und mehr gesundheitsgefährdenden Belästigungen ausgesetzt seien, sagte Grünen-Verkehrsexperte Horst Becker.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert