Lebenshaltungskosten ziehen weiter an

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die Lebenshaltungskosten in Nordrhein-Westfalen sind im Dezember so stark gestiegen wie noch nie in diesem Jahr.

Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte, stieg der Verbraucherpreisindex im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,8 Prozent auf 109,3 Punkte. Gegenüber dem Vormonat gab es einem Preisanstieg um 1,1 Prozent. Das war das größte Plus seit Juli 1991. Damals hatten sich die Lebenshaltungskosten innerhalb eines Monats um 1,3 Prozent erhöht.

Im Vergleich zum November stiegen den Angaben zufolge saisonbedingt vor allem die Preise für Beherbergungsdienstleistungen und Pauschalreisen um über 20 Prozent. Aber auch Heizöl und Kraftstoffe verteuerten sich überdurchschnittlich. Gegenüber dem Vorjahresmonat legten vor allem die Heizölpreise deutlich zu. Sie verteuerten sich um knapp 29 Prozent.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert