Würselen - Goal Control rüstet Budapester Stadion aus

Goal Control rüstet Budapester Stadion aus

Von: zva
Letzte Aktualisierung:
Dirk Broichhausen
Freut sich über den ersten Schritt in den ungarischen Markt: Dirk Broichhausen, Geschäftsführer der GoalControl GmbH. Foto: dpa

Würselen. Technik aus Würselen wird das neue Fußballstadion in Budapest prägen: Die Goal Control GmbH hat mit dem ungarischen Gebäudetechnikausrüster „Vilati“, einem Tochterunternehmen des Baukonzerns „market“, Generalunternehmer für den Neubau des FTC-Stadions in Budapest, einen Vertrag über die Lieferung und Installation seines Torlinientechniksystems „GoalControl-4D“ geschlossen.

Die hochmoderne Arena, die seit März 2013 auf dem alten Grund des Albert-Flórián-Stadion entsteht und traditionell Heimspielstätte von Ferencváros Budapest ist, wird in allen Belangen mit fortschrittlichster Technik ausgestattet sein – so auch mit einem Torlinientechniksystem, die für die Fußball-WM 2014 ausgewählt worden ist. Der Neubau des Stadions, mit vier überdachten Tribünen (22.600 Zuschauerplätze), wird in der zweiten Jahreshälfte 2014 fertiggestellt sein.

„Wir sind sehr stolz, dass wir mit dem Auftrag zur Ausrüstung des FTC-Stadions den ersten Schritt in den ungarischen Markt haben tun dürfen und dieses wunderbare, neue Stadion ausstatten“, sagt Dirk Broichhausen, Geschäftsführer der GoalControl GmbH.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert