Köln - Generali kann wieder deutlich aufholen

Generali kann wieder deutlich aufholen

Von: Kö
Letzte Aktualisierung:

Köln. Nachdem die Generali Deutschland von der Finanzkrise heftig gebeutelt wurde, konnte sie im zweiten Quartal wieder ein im Vergleich zum Vorjahr verbessertes Ergebnis ausweisen.

Entsprechend stieg der Konzerngewinn im 2. Quartal um 83 Millionen auf 113 Millionen Euro (Vorjahr: 134 Millionen Euro) an. „Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen sind wir auf einem guten Weg”, stellte Konzernchef Dietmar Meister am Dienstag am neuen Direktionssitz in Köln befriedigt fest. „Für 2009 rechnen wir mit einem gegenüber dem Vorjahr deutlich positiveren Ergebnis, das jedoch in der Höhe nicht an das Niveau vor der Finanzkrise anknüpfen wird.”

Der zweitgrößte Erstversicherungskonzern auf dem deutschen Markt hat im 1. Halbjahr 2009 einen Prämienzuwachs von 4,1 Prozent verbucht. Die Brutto-Beitragseinnahmen stiegen in dem Zeitraum auf 6,6 (Vorjahr: 6,1) Milliarden Euro.

Getragen wurde das Wachstum von den Lebens- und Krankenversicherern der Gruppe, zu der auch die AachenMünchener in Aachen zählt.

Auch im Neugeschäft verzeichnete der Konzern einen Zuwachs bei den Personenversicherern.

Die Gesamtbeiträge stiegen in der Lebensversicherung um 5,7 Prozent auf insgesamt 4,826 Milliarden Euro. Besonders stark entwickelten sich die Prämieneinnahmen aus Einmalbeiträgen, die um rund 300 Millionen Euro auf 881 Millionen Euro wuchsen. Maßgeblich beeinflusst durch die wachsenden Einmalbeiträge stieg das Leben-Neugeschäft der Generali Deutschland Gruppe um 5,1 Prozent auf 1,266 Milliarden Euro.

Im vergleich zum 1. Halbjahr 2008 sank die Zahl der Mitarbeiter der Generali Deutschland Gruppe um 2,7 Prozent auf 14999.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert