Aachen - Familienunternehmer Lothar Junghans ist tot

Familienunternehmer Lothar Junghans ist tot

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Im Alter von 86 Jahren gestorb
Im Alter von 86 Jahren gestorben: der Aachener Unternehmer Lothar Junghans.

Aachen. Lothar Junghans ist tot. Der Seniorchef der Aachener Junghans-Unternehmensgruppe starb im Alter von 86 Jahren.

Geboren wurde Junghans am 20. März 1926 in Dresden. Sein Vater Ehrhard gehörte mit seiner 1954 in Aachen gegründeten Firma Junghans Wollversand zu den Pionieren des Versandhandels.

Lothar Junghans trat 1960 in die Firma seines Vaters ein und baute die Geschäftsbereiche erfolgreich zu Deutschlands größtem Versandhaus für Handarbeitsprodukte aus. Als das Geschäft mit Wolle abflaute, ergänzte er 1985 das Portfolio um das Versandhaus Pro-Idee. Der Spezialversender wurde im Laufe der Jahre zur Hauptsäule der Gruppe. 1997 gab Lothar Junghans die Leitung der Firmengruppe an seinen Sohn Dieter ab.

Doch der Seniorchef war nicht nur ein erfolgreicher Unternehmer, er engagierte sich auch in Verbänden und gesellschaftlichen Organisationen. So war Lothar Junghans bis 1996 Vorstandsmitglied des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels; als Gründungsmitglied des Fördervereins der Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen setzte er auch in der Ausbildung Akzente.

Die Gründung des Pro-Idee Kinderhilfsfonds, dessen Vorstand er 15 Jahre lang leitete, ging maßgeblich auf ihn zurück.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert