Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Durchsuchung: Zog Werbeagentur die AM übern Tisch?

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Köln. Die Staatsanwaltschaft Köln hat am Mittwoch Geschäftsräume der Kölner Werbeagentur Smart durchsucht. Ermittelt werde wegen Betrug durch falsche Rechnungen, bestätigte die Staatsanwaltschaft dem „Handelsblatt”.

Hintergrund der Durchsuchung ist nach Informationen des „Handelsblatts” eine anonyme Anzeige. Darin wird über interne Dokumente der Versicherung Aachen Münchener (AM) der Verdacht geäußert, dass die Werbeagentur Gelder der Versicherung ungerechtfertigt einbehalten habe. Konkret geht es um eine Summe von 1,125 Millionen Euro.

Die Agentur Smart wird geführt von Dieter Zeibig, der seit 2000 ein enger Geschäftspartner der Versicherung ist. Von 2000 bis 2006 verantwortete er die Werbekampagne der Versicherung mit dem Schauspieler Mario Adorf. Dafür erhielt er pro Jahr hohe ein- bis zweistellige Millionenbeträge von dem Unternehmen.

Auf Anfrage des „Handelsblatts” erklärte Zeibig, er werde den Staatsanwalt umfassend unterstützen: „Die Untersuchung wird ergeben, dass die Vorwürfe völlig unberechtigt sind.”

Auch die Muttergesellschaft der Aachen Münchener, die Generali Deutschland in Aachen, ermittelt intern seit einigen Tagen. Dem Staatsanwalt sei volle Unterstützung signalisiert worden. Bisher habe man intern jedoch kein rechtswidriges Verhalten auf Seiten der Aachen Münchener festgestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert