Aachen - Babor ist wieder ganz in Familienhand

AN App

Babor ist wieder ganz in Familienhand

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Blick in die Fertigung: Babor-
Blick in die Fertigung: Babor-Geschäftsführer Horst Robertz. Foto: Berthold Strauch

Aachen. Das Aachener Kosmetikunternehmen Babor ist ab sofort wieder ganz in Familienhand. Einen entsprechenden Vertrag haben die Babor-Gesellschafter und die Sparkassen-Unternehmensbeteiligungsgesellschaft S-UBG am Dienstag unterzeichnet.

Babor sei ab sofort wieder zu hundert Prozent in den Händen der Familie Vossen und ein reines Familienunternehmen, teilt das Unternehmen mit. An der Spitze steht weiterhin Verwaltungsratsvorsitzende Jutta Kleine-Tebbe.

Mit ihrem Vater, Leo Vossen, der das Unternehmen 1962 vom Unternehmensgründer Michael Babor erwarb, baute sie es zu einem der führenden Unternehmen professioneller Kosmetik weltweit auf. 2000 stieg die S-UBG in das wachsende Unternehmen ein.

„Wir schauen zurück auf zwölf Jahre erfolgreicher Partnerschaft mit der S-UBG AG”, erklärt Jutta Kleine-Tebbe. „Gemeinsam haben wir die Babor-Erfolgsgeschichte geschrieben. Nun war es Zeit, das Unternehmen wieder zu seinen Ursprüngen zurückzuführen und es so fit für die Zukunft zu machen.”

Zurzeit beschäftigt das Unternehmen rund 270 Mitarbeiter in Aachen. Weltweit sind es 350.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert