Duisburg - Autoexperte: Keine rasche Rückkehr zu normalem Geschäft

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Autoexperte: Keine rasche Rückkehr zu normalem Geschäft

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Duisburg. Keine schnelle Rückkehr zu einem normalen Geschäft erwartet der Automarkt-Experte Ferdinand Dudenhöffer. „Die Daten zeigen, dass man keinesfalls von einer Bodenbildung sprechen kann”, warnte der Direktor des Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg.

Der Welt-Automarkt bleibe in diesem Jahr auf Talfahrt, und das verändere weder die Abwrackprämie in Deutschland noch das Wachstum in China.

Für die deutsche Autoindustrie werde damit das Jahr 2009 das schwierigste Jahr ihrer Geschichte. „Wir müssen fortgesetzt mit Kurzarbeit sowie Arbeitsplatzabbau in der Automobilindustrie rechnen und bei vielen Zulieferern steigt in den nächsten zwölf Monaten das Insolvenzrisiko weiter”, skizzierte Dudenhöffer seine Erwartungen. Eine leichte Entlastung komme allenfalls in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres.

Die Produktionsstatistiken vermittelten ein falsches Bild, denn die Autoproduktion sei in Ländern wie Deutschland in den ersten Monaten des Jahres überproportional gekürzt worden, weil viele Hersteller erst spät auf die kippenden Märkte reagiert hätten. „Nach wie vor ist die Weltwirtschaft in einer schwierigen Situation”, sagte Dudenhöffer.

Die Kreditgewährung der Banken sei nicht normal, der Höhepunkt der Insolvenzwelle noch nicht erreicht. In den meisten Automärkten Europas und Amerikas werde der private Käufer Mangelware bleiben und Firmenkunden würden bei den Gewinnerwartungen der Unternehmen für das kommende Jahr ebenfalls nur schwer zum Neuwagenkauf zu motivieren sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert