Agit will in Indien um neue Firmen werben

Von: Berthold Strauch
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die 13 Gründungszentren in der Region stehen trotz der Wirtschaftskrise stabil da. Weil die Firmen meist relativ klein seien, könnten sie flexibel auf geänderte Rahmenbedingungen reagieren, betonte Dr. Helmut Greif am Donnerstag vor der Presse. Die Zentren von Monschau bis Hückelhoven seien voll ausgelastet.

Greif, Geschäftsführer der Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (Agit), zog eine insgesamt positive Bilanz. Das Aachener Technologiezentrum und die Agit feiern am 8. Mai ihr 25-jähriges Bestehen.

2008 sei die Gesellschaft mit 70 technologieorientierte Gründungsberatungen „führend in Deutschland” gewesen. Daraus seien 25 Firmenstarts geworden. Laut Businessplan würden im ersten Jahr rund 500 neue Arbeitsplätze erwartet. Dabei stehe ein Investitionsvolumen von 20 Millionen Euro zu Buche. Bei den Branchen führten technologische Dienstleistungen (32 Prozent), gefolgt von Produktionstechnik und Life Science (Lebenswissenschaft) mit je 20 Prozent.

Greif und Dieter Philipp, Vorsitzender des Agit-Aufsichtsrats, verwiesen zudem auf knapp 60 Kontakte zu potenziellen Investoren, von denen 17 noch offen seien. Bei acht Interessenten sei die Standortentscheidung für die Region Aachen bereits gefallen, davon fünf Neuansiedlungen sowie drei Erweiterungen und Verlagerungen. Philipp kündigte eine Verstärkung der Akquisitionstätigkeit an. Die Agit denke an den Aufbau eines Kontaktbüros in Indien, ähnlich dem Erfolgsmodell im chinesischen Ningbo, Aachens Partnerstadt. Ferner suche die Agit mit einer bundesweiten Standort-Werbekampagne Aufmerksamkeit auf die Region zu lenken.

Zur Verbesserung der Infrastruktur bekräftigte Greif die Forderung nach einem Stundentakt für den ICE nach Köln und einem Lückenschluss im deutsch-niederländischen Autobahnnetz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert