Kino Freisteller Walken
New York  31.07.2014 17:09 Uhr

Argentinien steht vor der Staatspleite

Cristina Fernandez de Kirchner „Keinen Cent für die Aasgeier”, lautete das Motto Argentiniens. Im Streit mit US-Investoren blieb die Regierung bis zum Schluss dieser Linie treu: Die amerikanischen Fonds gehen leer aus. Aber Argentiniens Image am Finanzmarkt ist nun kräftig ramponiert. Mehr...
Videos
Buenos Aires/Rio de Janeiro  31.07.2014 18:50 Uhr

Argentinien nach der Pleite: „Die Welt geht weiter”

Börsensaal in Buenos Aires Argentiniens Wirtschaftsminister Axel Kicillof war der Mann der Stunde. Der smarte 42-Jährige stand an vorderster Front im erbitterten Kampf gegen die „Aasgeier”, also die Hedgefonds, die Argentinien mit richterlichem Segen aus den USA in die Knie zwingen wollten. Mehr...
Buenos Aires  31.07.2014 16:29 Uhr

Cristina Kirchner: Präsidentin mit starken Worten

Cristina Fernandez de Kirchner Christina Fernández de Kirchner fühlt sich im Kreise ihrer Amtskollegen aus Südamerika am wohlsten. Das wurde diese Woche deutlich, als die 61-Jährige Staatschefin aus Argentinien beim Mercosur-Gipfel in Caracas die Präsidentschaft des Wirtschaftsblocks übernahm. Mehr...
New York/Buenos Aires  31.07.2014 16:24 Uhr

Wie Hedgefonds Argentinien in die Pleite trieben

Geldscheine Argentinien kann seine Schulden nicht mehr bezahlen - allerdings aus ganz anderen Gründen als 2001. Damals war das Land wirklich zahlungsunfähig. Heute wäre die Staatskasse der zweitgrößten Volkswirtschaft Südamerikas ausreichend gefüllt. Die Regierung hat sich aber für eine strategische Pleite entschieden. Das liegt vor allem an zwei aggressiven Hedgefonds. Mehr...
New York  31.07.2014 16:52 Uhr

Porträt: Paul Singer schickt Argentinien in die Pleite

Paul Singer Für manche ist er ein Aasgeier, für andere ein Kämpfer für die gerechte Sache, der Schuldenstaaten ihre Grenzen zeigt: Paul Singer - 69, Multimillionär, gnadenloser Hedgefonds-Investor, der sich selbst als Menschenfreund sieht - hat das Eintreiben ausfallbedrohter Forderungen zum Geschäftsmodell gemacht. Mehr...