Rom  22:03 Uhr

Trümmer und Tränen: Heftiges Erdbeben mit Dutzenden Toten

Suche nach Überlebenden Eines der schwersten Erdbeben seit Jahrzehnten hat Italien Tod und Verwüstung gebracht. Nach den Worten von Regierungschef Matteo Renzi starben bei dem Beben in Mittelitalien mindestens 120 Menschen. „Und diese Bilanz ist nicht endgültig”, sagte er beim Besuch in der Katastrophen-Region. Mehr...
Amatrice  20:04 Uhr

„Alles, was wir hatten, ist weg”

Helfer Feuerwehrmänner, Rettungshunde und Freiwillige suchen in dem abgelegenen italienischen Dorf Amatrice verzweifelt nach Überlebenden. „Das ist eine Stadt, die komplett zerstört wurde”, sagt der Helfer Federico Rossi. Mehr...
Rom/Berlin  18:34 Uhr

Geophysikalische Erklärungen zum Erdbeben

Ganze Dörfer sind zerstört, jahrhundertealte Gebäude eingestürzt wie Kartenhäuser. Es gibt Tote und Verletzte. Nach dem schweren Erdbeben in Zentralitalien erinnern die Bilder an 2009 - an das fatale Erdbeben von LAquila. Experten erklären die geophysikalischen Hintergründe. Mehr...
Brüssel  13:52 Uhr

Italien nutzt EU-Satellitenbilder-Dienst

Luftbild Die Europäische Union hat Italien nach dem schweren Erdbeben umfassende Unterstützung angeboten. „Die EU steht bereit zu helfen”, teilte Krisenmanagement-Kommissar Christos Stylianides mit. Mehr...

Die Homepage wurde aktualisiert