FuPa Freisteller Logo
Brüssel  21:54 Uhr

EU einigt sich in Ukraine-Krise auf weitere Sanktionen

Die 28 EU-Staaten weiten in der Ukraine-Krise die Sanktionen gegen Russland aus. Die Botschafter der 28 EU-Staaten beschlossen in Brüssel eine Liste mit Namen von weiteren Personen und Organisationen, gegen die Einreiseverbote und Kontensperrungen verhängt werden. Das berichteten EU-Diplomaten. Morgen wollen die EU-Botschafter erstmals Wirtschaftssanktionen gegen Russland beschließen. Die EU will Russland mit den Sanktionen zwingen, die Unterstützung für die Aufständischen in der Ostukraine aufzugeben. Mehr...
Tel Aviv  21:46 Uhr

Neue Kämpfe um Gaza - Armee fordert zur Räumung der Häuser auf

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat eine Fortsetzung der Militäroffensive gegen die radikal-islamische Hamas im Gazastreifen angekündigt. „Wir werden den Einsatz nicht beenden, bevor wir die Tunnel der Hamas zerstört haben”, sagte er in einer Fernsehansprache. Nach Augenzeugenberichten flammten die Gefechte am Abend wieder heftig auf. Vielerorts in Gaza waren schwere Explosionen zu hören. Die israelische Armee rief die Einwohner in Teilen des Gazastreifens zur sofortigen Räumung ihrer Häuser auf. Die Armee sendet solche Mitteilungen gewöhnlich vor massiven Angriffen. Mehr...
Münster  20:42 Uhr

Heftige Gewitter im Westen Deutschlands

Wieder überflutete Straßen, vollgelaufene Keller und umgestürzte Bäume: Erneut haben heftige Gewitter mit starkem Regen das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen heimgesucht. Besonders betroffen war die Region Münster. In der Innenstadt stürzte ein Baum auf ein Auto. Eine Frau wurde lebensgefährlich verletzt. In der Stadt Greven registrierte die Feuerwehr am Abend bereits mehr als 500 Notrufe, meistens wegen vollgelaufener Keller. Die Polizei sperrte die Innenstadt für den Verkehr. Mehr...
Kiew  20:40 Uhr

Ukraine sieht Hinweise auf MH17-Raketenabschuss

Erste Flugschreiberdaten der abgestürzten malaysischen Boeing deuten auf einen Raketentreffer als Unglücksursache hin. Das teilte der ukrainische Sicherheitsrat mit. In der Maschine habe es einen „massiven explosionsartigen Druckabfall infolge von Schrapnell-Einschlägen eines Raketentreffers” gegeben, hieß es. Ähnliches hatte schon am Samstag der US-Fernsehsender CBS unter Berufung auf einen ungenannten Luftsicherheitsexperten in London berichtet, wo die beiden Flugschreiber ausgewertet werden. Mehr...
Neustift im Stubaital  20:18 Uhr

Kuhherde tötet deutsche Wanderin in Tirol

Eine 45-jährige Wanderin aus Rheinland-Pfalz ist auf einer Alm im Stubaital in Österreich von 20 Kühen und Kälbern attackiert und tödlich verletzt worden. LautPolizei war die Frau in dem eingezäunten Bereich mit ihrem Hund auf einem Wanderweg unterwegs, als die Tiere plötzlich auf sie zuliefen und sie bedrängten. Laut Behörden sah es die Herde vermutlich auf den angeleinten Hund der Frau ab. Sie wurde vor Ort rund 45 Minuten lang reanimiert, starb aber an ihren Verletzungen. Mehr...
Paris  18:45 Uhr

Westen will mehr Druck für Waffenruhe in Nahost machen

Führende westliche Nationen wollen ihre Bemühungen um eine Waffenruhe im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern verstärken. Dazu müsse der Druck steigen, hieß es vonseiten der französischen Regierung in Paris. Zuvor hatten US-Präsident Barack Obama, Frankreichs Staatschef François Hollande, Kanzlerin Angela Merkel, der britische Premier David Cameron und der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi die Lage im Nahen Osten beraten. Eine Verschlimmerung der Situation nutze nur den Extremisten, hieß es. Mehr...
Moskau  17:21 Uhr

Russland wird Yukos-Urteil anfechten

Russland will die Verurteilung zu 50 Milliarden US-Dollar Schadenersatz an die früheren Yukos-Eigner juristisch anfechten. Das teilte das Finanzministerium in Moskau mit, nachdem der Ständige Schiedsgerichtshof in Den Haag Russland mit der Rekordsumme bestraft hatte. Das Gericht habe Beweismittel einseitig gewertet, erklärte das Ministerium. Das Schiedsgericht hatte geurteilt, die Zerschlagung des Ölkonzerns Yukos sei politische Absicht gewesen. Mehr...
Donezk  17:20 Uhr

Weiter kein Zugang zu MH17-Absturzstelle

Heftige Kämpfe in der Ostukraine versperren Helfern weiter den Zugang zur Absturzstelle von Flug MH17. Experten aus den Niederlanden und Australien brachen zwar von Donezk Richtung Grabowo auf, mussten aber unverrichteter Dinge zurückkehren. Die Gerichtsmediziner und unbewaffneten Polizisten sollten nach bislang nicht geborgenen Opfern suchen. Schon gestern hatten Kämpfe in der Region einen Besuch der Ausländer an der Unglücksstelle verhindert. Heute wurden erneut aus dem Gebiet Explosionen und Gefechte gemeldet. Mehr...
Gaza  16:42 Uhr

Laut Augenzeugen israelischer Angriff auf Krankenhaus in Gaza

Bei einem israelischen Luftangriff auf ein Krankenhaus in Gaza sind mindestens drei Menschen getötet worden. Dutzende weitere seien verletzt worden, berichteten Augenzeugen. Demnach sei ein äußerer Flügel des Gebäudekomplexes getroffen worden. Eine israelische Militärsprecherin sagte, die Streitkräfte würden den Vorfall prüfen. Das Al-Schifa-Krankenhaus ist die größte medizinische Einrichtung im Gazastreifen. Dort werden die meisten Menschen behandelt, die im Krieg verwundet worden sind. Mehr...
New York  16:30 Uhr

Ban bezweifeltet Verhältnismäßigkeit des Waffeneinsatzes in Gaza

– UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Härte des Waffeneinsatzes in der Gazaoffensive in Frage gestellt. Die Höhe der zivilen Verluste bringe die Frage der Verhältnismäßigkeit auf den Tisch, sagte Ban in New York. Er bezichtigte aber nicht eine einzelne Seite der Konfliktparteien.Ban sagte, der Konflikte müsse so schnell wie möglich beendet werden. Wenn die Kämpfe weitergehen, würden zu aller erst die Zivilisten leiden. Gleichzeitig werde Israel isoliert und die Extremisten würden an Macht gewinnen. Mehr...
Hannover  16:27 Uhr

„Stern TV” und „Spiegel TV” gehen bei RTL wieder auf Sendung

„Stern TV” und „Spiegel TV” bleiben bei RTL im Programm. Das entschied die Niedersächsische Landesmedienanstalt. „Focus TV” hatte sich den Sendeplatz erkämpfen wollen, den die Landesmedienanstalt vor einem Jahr an die Produzenten von „Stern TV” und „Spiegel TV” vergeben hatte. Vor eineinhalb Wochen hatte das Oberverwaltungsgericht Lüneburg einen Formfehler gerügt. Deswegen war die neue Entscheidung zum Thema nötig. RTL hatte „Stern TV” und „Spiegel TV” zwischenzeitlich abgesetzt. „Focus TV” geht leer aus. Mehr...
Berlin  16:20 Uhr

SPD will Regierungskurs bei Rüstungsexporten ändern

Die SPD dringt in der Koalition auf einen Kurswechsel in der Rüstungsexportpolitik. SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel bekräftigte in Berlin die Aussagen von Parteichef Sigmar Gabriel, Rüstungsexporte seien kein Instrument der Wirtschaftspolitik. CSU-Chef Horst Seehofer hatte Gabriel einen Alleingang hin zu einer restriktiveren Genehmigungspraxis vorgeworfen. Es verschärfe die Probleme der Rüstungsindustrie, wenn ein faktischer Exportstopp herbeiführt werde, erklärte der CSU-Chef in der „Welt am Sonntag”. Mehr...
Freetown  14:49 Uhr

Ebola-Patient aus Sierra Leone könnte in Hamburg behandelt werden

Erstmals seit dem Ebola-Ausbruch in Westafrika könnte ein infizierter Patient in Deutschland behandelt werden. Die Weltgesundheitsorganisation hat beim Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf angefragt, ob ein Mitarbeiter einer Gesundheitsorganisation dort versorgt werden könnte. Der Mann war in die medizinische Versorgung von Ebola-Patienten eingebunden. Die Hansestadt sei zur Aufnahme des Erkrankten bereit und darauf vorbereitet, hieß es beim UKE und der Hamburger Gesundheitsbehörde. Mehr...
New York  14:29 Uhr

Obama und UN-Sicherheitsrat fordern Waffenruhe in Nahost

Der internationale Druck zur Beendigung der Gewalt im Gazastreifen wird immer stärker. Nach US-Präsident Barack Obama hat auch der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine sofortige und bedingungslose humanitäre Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas gefordert. Die Konfliktparteien sollten die Kämpfe einstellen, um Hilfe möglich zu machen, hieß es in einer Erklärung des mächtigsten UN-Gremiums. Nach einem nächtlichen Abflauen der Gewalt kam es am Morgen wieder zu einem Schlagabtausch zwischen beiden Seiten. Mehr...
Kiel  14:27 Uhr

Ebay stoppt Auktion einer 101 Jahre alten Flaschenpost

Die Versteigerung der wohl ältesten Flaschenpost der Welt ist gestoppt. Kurz vor Ende der Angebotsfrist brach Ebay die Auktion ab. Die Firma begründete das mit einem Verstoß gegen ihre Geschäftsbedingungen. Der Verkäufer habe in der Artikelbeschreibung angegeben, dass die 101 Jahre alte Flasche noch bis Jahresende in einem Museum ausgestellt sei, sagte ein Sprecher. Verkäufer müssten aber grundsätzlich in der Lage sein, angebotene Artikel unverzüglich nach Auktionsende an den Käufer zu übergeben. Mehr...