alemannia logo frei Teaser Freisteller
Berlin  19:56 Uhr

Bundestags-Sondersitzung zu Irak-Waffen am 1. September

Zu den geplanten Waffenlieferungen an die Kurden im Irak findet am 1. September eine Sondersitzung des Bundestags statt. Darauf einigten sich am frühen Abend die Fraktionen des Bundestages, wie die Deutsche Presse-Agentur in Berlin erfuhr. Mehr...
Berlin  20:48 Uhr

Deutsches Herzzentrum wegen Organspenden unter Verdacht

In einem neuen Organspende-Skandal in Deutschland geraten jetzt auch Herz-Transplantationen ins Zwielicht. Zwei Jahre nach der Affäre um manipulierte Wartelisten für Leberkranke in Göttingen richtet sich der Verdacht der Staatsanwaltschaft gegen das Deutsche Herzzentrum in Berlin. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Totschlags gegen das Zentrum. Es bestehe der Verdacht, dass Wartelisten für Herztransplantationen manipuliert wurden, sagte Staatsanwaltschafts-Sprecher Martin Steltner. Mehr...
Berlin  20:47 Uhr

Merkel will Regierungserklärung zu Irak-Konflikt abgeben

Bundeskanzlerin Angela Merkel will zu der Entscheidung über Waffenlieferungen in den Irak eine Regierungserklärung im Bundestag abgeben. Die CDU-Chefin sei zu der von der Opposition geforderten Erläuterung der Regierungspläne im Parlament bereit, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Der Bundestag kommt dazu am 1. September zu einer Sondersitzung in den Parlamentsferien zusammen. Darauf einigten sich am Abend die Fraktionen, wie die dpa erfuhr. In einem Interview verteidigte Merkel die Aufrüstung der Kurden im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat. Mehr...
Berlin  20:46 Uhr

RB Leipzig übernimmt Spitze der 2. Liga

Aufsteiger RB Leipzig hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen. Das Team bezwang am Abend den sächsischen Rivalen Erzgebirge Aue mit 1:0 und hat nun sieben Zähler auf dem Konto. 1860 München erkämpfte nach zwei Pleiten mit dem 2:2 bei Neuling 1. FC Heidenheim zumindest den ersten Punkt der Saison, steckt aber weiter im Tabellenkeller fest. Der FC St. Pauli feierte mit dem 2:1 daheim gegen den SV Sandhausen den ersten Sieg in dieser Spielzeit. Mehr...
Bagdad  19:58 Uhr

Gewalt im Irak eskaliert - Mehr als 70 Tote bei Angriff auf Moschee

Nach dem Vormarsch der Terrormiliz Islamischer Staat im Irak schaukelt sich die Gewalt zwischen Sunniten und Schiiten hoch. Bei einem Angriff von vermutlich schiitischen Bewaffneten auf eine sunnitische Moschee nordöstlich von Bagdad kamen mindestens 73 Menschen ums Leben, wie Krankenhausmitarbeiter berichteten. Augenzeugen berichteten, die Angreifer hätten das Gebetshaus in der Stadt Al-Mikdadija gestürmt und um sich geschossen. Die US-Regierung schließt unterdessen Luftangriffe auf die den IS auch in Syrien nicht mehr aus. Mehr...
Berlin  19:48 Uhr

Merkel besorgt über eigenmächtigen Transit des russischen Hilfskonvois

Kanzlerin Angela Merkel hat sich besorgt darüber geäußert, dass ein russischer Hilfskonvoi eigenmächtig die Grenze zur Ukraine überquert hat. Dies sei „ohne Zustimmung der Ukraine, ohne Begleitung durch das Rote Kreuz und zum Teil auch ohne vorherige Inspektion„ geschehen. Das kritisierte Merkel nach Angaben ihres Sprechers Steffen Seibert in Telefongesprächen mit den Präsidenten Russlands und der Ukraine, Wladimir Putin und Petro Poroschenko. Nach dem eigenmächtigen Überqueren der Grenze waren am Abend alle etwa 280 Lastwagen in Lugansk eingetroffen, wie ein Sprecher sagte. Mehr...
Frankfurt/Main  19:05 Uhr

Dax leicht im Minus

– Der Dax hat sich in einem weitgehend ruhigen Börsenumfeld mit moderaten Kursabschlägen ins Wochenende verabschiedet. Der Leitindex gab um 0,66 Prozent auf 9339 Punkte nach. Der Kurs des Euro fiel zuletzt unter den Referenzkurs, den die Europäische Zentralbank am Nachmittag bei 1,3267 Dollar festgesetzt hatte. Mehr...
Kiew  18:43 Uhr

Russischer Hilfskonvoi überquert eigenmächtig Grenze zur Ukraine

Unter scharfem Protest der Regierung in Kiew ist der russische Hilfskonvoi ohne Erlaubnis über die Grenze in die Ostukraine gerollt. Nach wochenlangem Streit wollte Moskau nicht länger auf das Einverständnis des Roten Kreuzes und der Regierung in Kiew warten. Alle 280 Lastwagen seien auf die ukrainische Seite gefahren, teilte die russische Zollverwaltung mit. „Das ist eine direkte Invasion”, sagte der ukrainische Geheimdienstchef Valentin Naliwajtschenko. Die ersten Lastwagen trafen nach Angaben der prorussischen Separatisten am Nachmittag in Lugansk ein. Mehr...
Gaza  18:05 Uhr

Hamas exekutiert angebliche Kollaborateure im Gazastreifen

Die radikal-islamische Hamas geht im Gazastreifen gnadenlos gegen angebliche Kollaborateure vor. Militante Palästinenser hätten nach Medienangaben mindestens 18 Männer getötet, die mit Israel zusammengearbeitet haben sollen. Elf Menschen seien am Morgen nahe einer Polizeistation in Gaza erschossen worden, berichtete der Hamas-nahe Fernsehsender Al-Aksa TV. Sieben weitere wurden demnach vor einer Moschee getötet. Der Schlag gegen die angeblichen Informanten könnte in einen Zusammenhang mit gezielten Tötungen durch die israelische Armee stehen. Mehr...
Berlin  17:03 Uhr

Hausding holt seine vierte EM-Medaille von Berlin: Silber mit Feck

Patrick Hausding hat die Medaillenjagd bei der Heim-EM fortgesetzt und in seinem vierten Wassersprung-Wettbewerb seine vierte Medaille geholt. Der Lokalmatador aus Berlin belegte im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett mit dem Leipziger Stephan Feck Platz zwei. Hausding hatte zuvor EM-Gold im Einzel vom Ein- und Drei-Meter-Brett sowie im Turm-Synchron geholt. Er tritt morgen auch im Einzel von der Zehn-Meter-Plattform an. Mehr...
Bagdad  16:47 Uhr

Neue Eskalation der Gewalt im Irak - 73 Tote bei Angriff auf Moschee

Nach dem Vormarsch der Terrorgruppe Islamischer Staat eskaliert die Gewalt zwischen Sunniten und Schiiten im Irak immer weiter. Bei einem Angriff von vermutlich schiitischen Bewaffneten auf eine sunnitische Moschee nordöstlich von Bagdad kamen 73 Menschen ums Leben. Augenzeugen berichteten, die Angreifer hätten das Gebetshaus gestürmt und das Feuer eröffnet. Laut dem arabischen Nachrichtensender Al-Arabija handelte es sich bei den Tätern um Kämpfer einer schiitischen Miliz. Sie hätten sich für einen Sprengstoffanschlag rächen wollen. Mehr...
Istanbul  16:14 Uhr

Medien: Deutsches Ehepaar in südtürkischem Urlaubsort ermordet

Ein deutsches Ehepaar ist im südtürkischen Urlaubsort Alanya allem Anschein nach ermordet worden. Türkische Medien berichteten, die Polizei habe die Leichen am Vortag in der gemieteten Wohnung des Paares entdeckt. Der 65-Jährige und die 50-Jährige seien geknebelt und gefesselt gewesen, ein Mann sei festgenommen worden. Die Polizei gehe davon aus, dass beide mit Schlägen auf den Kopf getötet worden seien. Der Mann und die Frau seien vermutlich schon seit mehreren Tagen tot. Mehr...
Lugansk  16:12 Uhr

Separatisten: Erste russische Lastwagen in Lugansk

Die ersten russischen Lastwagen mit Hilfsgütern für die Ostukraine sind nach Angaben der Separatisten im umkämpften Lugansk eingetroffen. Das sagte ein Sprecher der prorussischen Aufständischen der Agentur Interfax. Die militanten Gruppen richteten Medien zufolge mehrere Stellen für die Verteilung ein. Die Regierung in Moskau hatte den umstrittenen Konvoi mit rund 2000 Tonnen Hilfsgütern zuvor eigenmächtig über die Grenze geschickt. Mehr...
Heilbronn  19:52 Uhr

Fliesenschneider-Mordprozess: 67-Jährige muss in Psychiatrie

Eine 67-Jährige aus Baden-Württemberg, die ihren schlafenden Ehemann mit einem Fliesenschneider und einem Messer traktiert und tödlich verletzt hat, kommt in eine Psychiatrie. Sie leide unter einer psychischen Störung und habe die Tat in einem depressiven Moment verübt, sagte der Vorsitzende Richter am Landgericht Heilbronn bei der Urteilsverkündung. Während der Verhandlung hatte die Angeklagte erklärt, sich das Liebste selbst genommen zu haben. Nach der Urteilsverkündung brach die Frau in Tränen aus. Mehr...
New York  18:51 Uhr

UN-Sicherheitsrat ruft Sondersitzung zur Ukraine ein

Wegen der Krise in der Ukraine hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eilig eine Sondersitzung einberufen. Um 21 Uhr deutscher Zeit wollte sich das mächtigste UN-Gremium in New York mit der Lage nach dem Grenzübertritt eines russischen Hilfskonvois in die Ostukraine befassen. Der Konvoi war unter scharfem Protest der Regierung in Kiew ohne Erlaubnis über die Grenze gerollt. Nach wochenlangem Streit wollte Moskau nach eigenen Angaben nicht länger auf das Einverständnis des Roten Kreuzes und der ukrainischen Regierung warten. Mehr...