Kino Freisteller
Bamako  14:28 Uhr

UN-Vertreter: Air-Algérie-Flugzeug über Mali abgestürzt

– Das verschollene Flugzeug der Air Algérie ist nach UN-Angaben über Mali abgestürzt. Wie ein Kommandeur der dortigen UN-Mission, Brigadegeneral Koko Essien, der Nachrichtenagentur dpa sagte, verunglückte die Maschine im Zentrum des Landes zwischen den Städten Gao und Tessalit. An Bord des Fluges sollen sechs spanische Besatzungsmitglieder und 110 Passagiere gewesen sein, darunter viele Franzosen. Das Flugzeug war auf dem Weg von Burkina Faso nach Algerien. Mehr...
Bamako  14:26 Uhr

UN-Vertreter: Air-Algérie-Flugzeug über Mali abgestürzt

– Das verschollene Flugzeug der Air Algérie ist nach UN-Angaben über Mali abgestürzt. Wie ein Kommandeur der dortigen UN-Mission, Brigadegeneral Koko Essien, der Nachrichtenagentur dpa sagte, verunglückte die Maschine im Zentrum des Landes zwischen den Städten Gao und Tessalit. An Bord des Fluges sollen sechs spanische Besatzungsmitglieder und 110 Passagiere gewesen sein, darunter viele Franzosen. Das Flugzeug war auf dem Weg von Burkina Faso nach Algerien. Mehr...
Bamako  14:24 Uhr

UN-Vertreter: Air-Algérie-Flugzeug über Mali abgestürzt

– Das verschollene Flugzeug der Air Algérie ist nach UN-Angaben über Mali abgestürzt. Wie ein Kommandeur der dortigen UN-Mission, Brigadegeneral Koko Essien, der Nachrichtenagentur dpa sagte, verunglückte die Maschine im Zentrum des Landes zwischen den Städten Gao und Tessalit. An Bord des Fluges sollen sechs spanische Besatzungsmitglieder und 110 Passagiere gewesen sein, darunter viele Franzosen. Das Flugzeug war auf dem Weg von Burkina Faso nach Algerien. Mehr...
Bamako  14:20 Uhr

UN-Vertreter: Air-Algérie-Flugzeug über Mali abgestürzt

– Das verschollene Flugzeug der Air Algérie ist nach UN-Angaben über Mali abgestürzt. Wie ein Kommandeur der dortigen UN-Mission, Brigadegeneral Koko Essien, der Nachrichtenagentur dpa sagte, verunglückte die Maschine im Zentrum des Landes zwischen den Städten Gao und Tessalit. An Bord des Fluges sollen sechs spanische Besatzungsmitglieder und 110 Passagiere gewesen sein, darunter viele Franzosen. Das Flugzeug war auf dem Weg von Burkina Faso nach Algerien. Mehr...
Bamako  14:18 Uhr

UN-Vertreter: Air-Algérie-Flugzeug über Mali abgestürzt

– Das verschollene Flugzeug der Air Algérie ist nach UN-Angaben über Mali abgestürzt. Wie ein Kommandeur der dortigen UN-Mission, Brigadegeneral Koko Essien, der Nachrichtenagentur dpa sagte, verunglückte die Maschine im Zentrum des Landes zwischen den Städten Gao und Tessalit. An Bord des Fluges sollen sechs spanische Besatzungsmitglieder und 110 Passagiere gewesen sein, darunter viele Franzosen. Das Flugzeug war auf dem Weg von Burkina Faso nach Algerien. Mehr...
Bamako  14:17 Uhr

UN-Vertreter: Air-Algérie-Flugzeug über Mali abgestürzt

– Das verschollene Flugzeug der Air Algérie ist nach UN-Angaben über Mali abgestürzt. Wie ein Kommandeur der dortigen UN-Mission, Brigadegeneral Koko Essien, der Nachrichtenagentur dpa sagte, verunglückte die Maschine im Zentrum des Landes zwischen den Städten Gao und Tessalit. An Bord des Fluges sollen sechs spanische Besatzungsmitglieder und 110 Passagiere gewesen sein, darunter viele Franzosen. Das Flugzeug war auf dem Weg von Burkina Faso nach Algerien. Mehr...
Straßburg  16:15 Uhr

Menschenrechtsgerichtshof verurteilt Polen wegen CIA-Gefängnis

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg hat Polen wegen der illegalen Inhaftierung von zwei Terrorverdächtigen in einem geheimen CIA-Gefängnis verurteilt. In der Entscheidung macht das Gericht Polen mitverantwortlich für Verstöße gegen Folterverbot und unmenschliche Behandlung. Nach dem noch nicht rechtskräftigem Urteil muss Polen den beiden Klägern, einem Palästinenser und einem Mann aus Saudi-Arabien, 100 000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Mehr...
Kiew  16:15 Uhr

Parlamentsmehrheit in der Ukraine aufgelöst - Neuwahlen geplant

Prowestliche Kräfte um den ukrainischen Präsidenten Poroschenko haben die Regierungskoalition im Parlament verlassen, um den Weg für Neuwahlen freizumachen. Eine solche vorgezogene Wahl hatte Poroschenko bei seinem Amtsantritt Anfang Juni angekündigt, um die Ukraine zu stabilisieren. Sollte die Vaterlandspartei von Regierungschef Jazenjuk keinen Koalitionspartner finden, könnte am 26. Oktober neu gewählt werden. Im Parlament war es zuletzt zu tumultartigen Szenen unter Beteiligung der Kommunisten gekommen - ein Verbotsverfahren gegen die Kommunisten läuft. Mehr...
Gaza/Tel Aviv  16:12 Uhr

Palästinenser: Zehn Tote bei israelischem Angriff auf UN-Schule

Bei einem israelischen Granatenangriff auf eine UN-Schule im nördlichen Gazastreifen sind nach palästinensischen Angaben mindestens zehn Menschen getötet worden. Es sei eine Schule des UN-Hilfswerks für Palästinenser (UNRWA) angegriffen worden, in der Flüchtlinge Schutz gesucht hätten. Eine israelische Armeesprecherin sagte in Tel Aviv, man prüfe den Bericht. Israel wirft der im Gazastreifen herrschenden Hamas vor, immer wieder aus dicht bewohnten Vierteln die Armee anzugreifen und so den Tod von Zivilisten in Kauf zu nehmen. Mehr...
Kiew  16:08 Uhr

Parlamentsmehrheit in der Ukraine aufgelöst - Neuwahlen geplant

Prowestliche Kräfte um den ukrainischen Präsidenten Poroschenko haben die Regierungskoalition im Parlament verlassen, um den Weg für Neuwahlen freizumachen. Eine solche vorgezogene Wahl hatte Poroschenko bei seinem Amtsantritt Anfang Juni angekündigt, um die Ukraine zu stabilisieren. Sollte die Vaterlandspartei von Regierungschef Jazenjuk keinen Koalitionspartner finden, könnte am 26. Oktober neu gewählt werden. Im Parlament war es zuletzt zu tumultartigen Szenen unter Beteiligung der Kommunisten gekommen - ein Verbotsverfahren gegen die Kommunisten läuft. Mehr...
Gaza/Tel Aviv  16:04 Uhr

Palästinenser: Zehn Tote bei israelischem Angriff auf UN-Schule

Bei einem israelischen Granatenangriff auf eine UN-Schule im nördlichen Gazastreifen sind nach palästinensischen Angaben mindestens zehn Menschen getötet worden. Es sei eine Schule des UN-Hilfswerks für Palästinenser (UNRWA) angegriffen worden, in der Flüchtlinge Schutz gesucht hätten. Eine israelische Armeesprecherin sagte in Tel Aviv, man prüfe den Bericht. Israel wirft der im Gazastreifen herrschenden Hamas vor, immer wieder aus dicht bewohnten Vierteln die Armee anzugreifen und so den Tod von Zivilisten in Kauf zu nehmen. Mehr...
Gaza/Tel Aviv  15:56 Uhr

Palästinenser: Zehn Tote bei israelischem Angriff auf UN-Schule

Bei einem israelischen Granatenangriff auf eine UN-Schule im nördlichen Gazastreifen sind nach palästinensischen Angaben mindestens zehn Menschen getötet worden. Es sei eine Schule des UN-Hilfswerks für Palästinenser (UNRWA) angegriffen worden, in der Flüchtlinge Schutz gesucht hätten. Eine israelische Armeesprecherin sagte in Tel Aviv, man prüfe den Bericht. Israel wirft der im Gazastreifen herrschenden Hamas vor, immer wieder aus dicht bewohnten Vierteln die Armee anzugreifen und so den Tod von Zivilisten in Kauf zu nehmen. Mehr...
Gaza/Tel Aviv  15:49 Uhr

Palästinenser: Zehn Tote bei israelischem Angriff auf UN-Schule

Bei einem israelischen Granatenangriff auf eine UN-Schule im nördlichen Gazastreifen sind nach palästinensischen Angaben mindestens zehn Menschen getötet worden. Es sei eine Schule des UN-Hilfswerks für Palästinenser (UNRWA) angegriffen worden, in der Flüchtlinge Schutz gesucht hätten. Eine israelische Armeesprecherin sagte in Tel Aviv, man prüfe den Bericht. Israel wirft der im Gazastreifen herrschenden Hamas vor, immer wieder aus dicht bewohnten Vierteln die Armee anzugreifen und so den Tod von Zivilisten in Kauf zu nehmen. Mehr...
Frankfurt/Main  15:45 Uhr

Gericht verurteilt „Herrn Hanf” wegen Cannabis-Anbaus im Hochhaus

Weil er unter dem Decknamen „Herr Hanf” in einer Mietwohnung Cannabis angebaut hat, ist ein Mann in Frankfurt zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Landgericht setzte darüber hinaus eine Geldbuße von 4800 Euro für den 31-Jährigen fest. Der Angeklagte hatte 2010 in einem Hochhaus eine Wohnung unter dem Namen „Herr Hanf” angemietet. Der Hausmeister schöpfte Verdacht und rief die Polizei. Mit 2,5 Kilogramm Marihuana in der Tasche wurde der 31-Jährige festgenommen. In der Wohnung lagen weitere 16 Kilo. Mehr...
Gaza/Tel Aviv  15:42 Uhr

Palästinenser: Zehn Tote bei israelischem Angriff auf UN-Schule

Bei einem israelischen Granatenangriff auf eine UN-Schule im nördlichen Gazastreifen sind nach palästinensischen Angaben mindestens zehn Menschen getötet worden. Es sei eine Schule des UN-Hilfswerks für Palästinenser (UNRWA) angegriffen worden, in der Flüchtlinge Schutz gesucht hätten. Eine israelische Armeesprecherin sagte in Tel Aviv, man prüfe den Bericht. Israel wirft der im Gazastreifen herrschenden Hamas vor, immer wieder aus dicht bewohnten Vierteln die Armee anzugreifen und so den Tod von Zivilisten in Kauf zu nehmen. Mehr...