Vermeintlich gestohlenes Geld im Kleiderschrank wiedergefunden

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Frankfurt (Oder). Eine Studentin hat in Frankfurt (Oder) 17.000 Euro Bargeld bei der Polizei als gestohlen gemeldet und drei Tage später wiedergefunden.

Am Freitag hatte die 27-Jährige angezeigt, ihr Studiengeld für die kommenden eineinhalb Jahre sei aus ihrem Zimmer im Studentenwohnheim gestohlen worden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Die junge Frau gab an, sie habe das Geld - in ein Taschentuch gewickelt - in ihrem Zimmer deponiert, weil sie zuvor keine Zeit gefunden hätte, das Geld zur Bank zu bringen.

Die angerückten Polizeibeamten stellten ein „ziemliches Chaos” im Zimmer fest, jedoch keine Spuren eines Einbruchs. Die aufgenommene Strafanzeige war am Montag hinfällig: Die Studentin meldete sich erneut und berichtete, das Geld „nach intensiver Suche” doch wieder gefunden zu haben. Es lag im Kleiderschrank.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert