Unfallfahrer demoliert wertvollen Oldtimer

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Hagen. Ein 69 Jahre alter Autofahrer hat in Hagen einen 100.000 Euro teuren Oldtimer demoliert.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der Mann während der Fahrt beim Bremsen mit dem Fuß vom Pedal abgerutscht. Daraufhin hatte sein Fuß sich vermutlich am Gaspedal verhakte, so dass der Pkw unerwartet beschleunigte.

Dies habe den Fahrer so schockiert, dass er kaum reagieren konnte. Er sei dann mit erheblicher Geschwindigkeit auf das Gelände einer Autowerkstatt gefahren, wo er quer durch eine geschlossene Halle fuhr. Dabei wurden das vordere und das hintere Tor der Halle massiv beschädigt.

Direkt hinter der Halle prallte das Auto dann auf einen dort geparkten Chevrolet Corvette aus dem Jahr 1954. Wie die Besitzerin mitteilte, handelt es sich dabei um ein überaus seltenes Exemplar, das einen Wert von mindestens 100.000 Euro hat. Der Unfallfahrer musste mit leichten Blessuren und einem Schock im Krankenhaus behandelt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert