Radarfallen Blitzen Freisteller

Polizisten „beraten” Friseurkunden

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Lichtenfels. Erst nach der „Beratung” durch Polizeibeamte hat ein Friseurkunde im bayerischen Lichtenfels seine Rechnung bezahlt.

Der 50-Jährige war zunächst mit seinem Haarschnitt unzufrieden und wollte nur fünf Euro statt des ursprünglichen Preises von 16,80 Euro bezahlen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die hinzugerufenen Beamten überzeugt den Mann schließlich, dass er gut aussehe. Daraufhin bezahlte der Kunde den kompletten Preis.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert