Israeli wird sechs Jahre nach Ermordung Vater

Letzte Aktualisierung:

Tel Aviv. Sechs Jahre nach seiner Ermordung ist ein Israeli Vater einer Tochter geworden. Der israelische Online-Dienst „ynet” berichtete am Dienstag, die Ehefrau des Opfers habe sich im vergangenen Jahr mit seinem eingefrorenen Samen befruchten lassen, der kurz nach dem Mord entnommen wurde, und nun eine Tochter zur Welt gebracht.

Avinoam Schoschan war 2003 während eines Streits zwischen Hundebesitzern in der Hafenstadt Haifa erstochen worden. Ein Gericht hatte damals dem Wunsch der Frau stattgegeben, Samen ihres ermordeten Mannes einfrieren zu lassen.

Er habe sich immer ein Kind gewünscht, lautete ihre Begründung. „Ich glaube, dass ein so wunderbarer Mensch nicht verloren gehen darf.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert