So Paulo - Brieftauben beliefern Häftlinge mit Handys

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Brieftauben beliefern Häftlinge mit Handys

Von: afp
Letzte Aktualisierung:

So Paulo. Um sich Handys in ihre Zellen liefern zu lassen, haben sich Häftlinge eines brasilianischen Gefängnisses einer sehr viel älteren Kommunikationsmethode bedient: Brieftauben.

Innerhalb von zwei Tagen fingen Beamte des Gefängnisses von Sorocaba, knapp 100 Kilometer westlich von So Paulo, zwei der tierischen Schmuggler ab, wie die Behörden am Montag mitteilten.

Statt Briefen trugen die Tiere in Beuteln Handys und Aufladegeräte. In beiden Fällen entdeckten Wächter die trainierten Vögel noch außerhalb der Gefängnismauern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert