Erfurt - Betrunkener Erfurter bei „Hundekuss” verletzt

Betrunkener Erfurter bei „Hundekuss” verletzt

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Erfurt. Einem 42 Jahre alten Erfurter ist seine ausgeprägte Liebe zu Hunden am Samstagabend zum Verhängnis geworden.

Nach reichlichem Alkoholkonsum wollte der Mann seiner Tierliebe auf besondere Weise Ausdruck verleihen und ergriff den Kopf des Rottweilers seiner Bekannten mit beiden Händen, um das Tier zu küssen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

„Der Hund aber, offenbar über soviel spontane Zuneigung erschrocken, biss ihm in die Oberlippe”, hieß es in der Mitteilung. Der Mann wurde leicht verletzt. Ein Alkoholtest ergab 2,87 Promille.

Die Homepage wurde aktualisiert