82-Jähriger stört Zeugen Jehovas mit Maschinenpistole

Letzte Aktualisierung:

Bielefeld. Ein mit einer Maschinenpistole bewaffneter 82-Jähriger ist am Donnerstagabend in Bielefeld in eine Zusammenkunft der Zeugen Jehovas geplatzt.

Ein Ordner hatte den mit einer Mütze maskierten Mann durch die geöffnete Tür kommen sehen und die rund 80 Gemeindemitglieder im sogenannten Königreichsaal rechtzeitig gewarnt, so dass diese sich durch den Notausgang in Sicherheit bringen konnten. ´

Wie die Polizei mitteilte, betrat der Mann das Gebäude kurz, verließ es dann aber wieder. Von den Menschen am Notausgang schien er keine Notiz zu nehmen. Zwei Männer überwältigten den Greis schließlich, die Polizei nahm ihn fest. In seinem Auto wurden noch ein Messer und ein Samuraischwert gefunden. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert