Virtuosen zu Gast: Programm der „Montjoie Musicale“ vorgestellt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
15702022.jpg
Sie ist einer der Stargäste in der Reihe „Montjoie Musicale – Kammerkonzerte in Monschau“: die preisgekrönte italienische Harfenistin Floraleda Sacchi. Foto: Andrea Sirtori

Monschau. Mit insgesamt acht Konzerten startet die Konzertreihe „Montjoie Musicale – Kammerkonzerte in Monschau“ in ihre neue Spielzeit 2017/2018. In Kooperation mit der Stadt Monschau, der Monschau-Touristik GmbH und der Künstlervermittlung Koltun werden auch in diesem Jahr wieder internationale Musiker mit Rang und Namen Monschau bespielen.

Mit musikalischer Poesie und Virtuosität eröffnet am 19. November im Aukloster Monschau die chinesische Pianistin und Steinway-Künstlerin Zhao Ling mit einem Klavierabend die Spielzeit. Mit „Himmlischen Klängen” verzaubert am 10. Dezember in der alten Pfarrkirche St. Mariä Geburt in Monschau die preisgekrönte Harfenistin Floraleda Sacchi aus Italien ihr Publikum. „Klangkontraste“ stehen am 7. Januar im Aukloster auf dem Programm. Das Duo Andrey Lakissov (Saxophon) und Ulugbek Palvanov (Klavier) wird dabei das Publikum in besondere Klangerlebnisse entführen.

Das Orchesterkonzert steht am 25. Februar in der Aukirche Monschau ganz im Zeichen der russischen Seele. Mit den Zagreb Solisten gastiert eines der führenden Kammerorchester der Welt in Monschau. Mit der italienischen Flötistin Laura Trainini wird das Publikum am 18. März die Soloflötistin des Wuhan Philharmonic Orchestra erleben können.

Den zweiten Klavierabend gestaltet am 8. April im Aukloster der Meisterpianist Ratimir Martinovi. „Auf Paganinis Spuren“ bewegen sich am 13. Mai hier der Echo-Klassik-Gewinner Yury Revich auf seiner Violine zusammen mit der chinesischen Pianistin Xin Wang. Das italienische Klavierduo „Monti Bianco“ beschließt am 10. Juni die Spielzeit. Karten gibt es beim Kundenservice des Medienhauses Zeitungsverlag Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert