Aachen - Violoncello-Virtuose Alban Gerhardt beim Sinfoniekonzert

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Violoncello-Virtuose Alban Gerhardt beim Sinfoniekonzert

Von: sar
Letzte Aktualisierung:
albanbild
Freut sich auf sein Konzert in Aachen: Cellist Alban Gerhardt.

Aachen. Frisch, wagemutig und mit einer Professionalität, die ihm diese Freiheit im Umgang mit der Musik erst schenkt, geht der Violoncello-Virtuose Alban Gerhardt auch an die kompliziertesten Werke schwungvoll und voller Liebe heran.

Beim 7. Sinfoniekonzert, das am 22. und 23. April im Eurogress Aachen (jeweils 20 Uhr) unter dem Motto „Erstlinge” steht, wird er mit dem Sinfonieorchester Aachen unter Marcus R. Bosch ein berührende Komposition spielen: Ernest Blochs „Schelomo - Hebräische Rapsodie für Violoncello und Orchester”.

Eingerahmt wird dieses Stück durch Felix Mendelssohn Bartholdys Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 11 und Leonard Bernsteins Sinfonie Nr. 1 „Jeremiah”. Als Mezzosopranistin wirkt Maria Riccarda Wesseling mit.

Alban Gehardt, der in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag feiert, kommt aus einer Berliner Musikerfamilie. Die Arbeit mit den wichtigsten internationalen Dirigenten und Orchestern hat ihn geprägt. „Ich spüre, wie ich es mehr und mehr genieße, Musik so zu interpretieren, wie ich sie empfinde”, gesteht er im Gespräch mit unserer Zeitung. „Früher hat mich Lampenfieber gequält, heute, nach so intensiver Arbeit muss ich mir keine Gedanken mehr über die Spieltechnik machen, ich kann mich voll auf die Musik einlassen.”

Und das möchte er auch seinem Publikum vermitteln, alte Hörgewohnheiten abbauen. „Wer heute ein Konzert anhört, sollte keine perfektionierte CD-Aufnahme suchen, sondern mit Leben erfüllte Musik.” Blochs hebräische Rhapsodie kennt er schon aus jungen Jahren. „Ich fühle die ganze Traurigkeit und Melancholie des jüdischen Volkes, das immer wieder verfolgt wurde, das immer auf der Suche nach Heimat war, sagt er schlicht.” Alban Gerhardt, der schon mehrfach begeistert am Kammermusikfestival von Lars Vogt in Heimbach teilgenommen hat, möchte sich mitteilen. So pflegt er im Internet einen regen Austausch per Blog.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert