Aachen - Musikstars im Aachener Dom

Musikstars im Aachener Dom

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Schmidt-Schule im Ostteil von Jerusalem ist eine der bedeutendsten und renommiertesten deutschen Auslandsschulen.

Nicht nur durch die hervorragenden pädagogischen Leistungen, die zahlreiche Schülerinnen zum deutschen Abitur führen, sondern vor allem durch das friedliche Zusammenleben der verschiedenen Religionen hat diese Einrichtung Vorbildcharakter.

Die Schule wird zurzeit von mehr als 540 Mädchen besucht, davon rund 80 Prozent muslimischer Abstammung. Mehr als 90 Prozent alle Absolventen der Schule absolvieren anschließend ein Universitätsstudium.

Die Schule war Teil des offiziellen Unesco-Dekadeprojekts der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung” und wird vom Auswärtigen Amt gefördert. Anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Schmidt-Schule in diesem Jahr findet im Aachener Dom eine große Benefizveranstaltung statt, um dem Wachstum und dem damit verbundenen Finanzbedarf entgegenzukommen.

Beitrag zum Frieden

An diesem exponierten Ort mit dieser Schulform leistet die Ausbildung einen nicht unerheblichen Beitrag zu Frieden, Völkerverständigung und Demokratie. Um mit der Veranstaltung eine breite Ansprache zu erzielen, wurde eine Sprache gewählt, die keiner Übersetzung bedarf - die Musik! Das Benefizkonzert am 15. Oktober, 19 Uhr, bestreitet das Orchester des Staatstheaters Kassel zusammen mit internationalen Spitzenkünstlern, speziell arabischer und jüdischer Herkunft. Zugesagt haben bereits Giora Feidman, „der Magier mit der Klarinette”, der junge israelische Star-Dirigent Yoel Gamzou, sowie der Ausnahmegeiger Joszef Lendvay, der portugiesische Star-Geiger Afonso Fesch und die Meisterin an der Marimba, Babette Haag. Zusätzlich ist der Mädchenchor der Schmidt-Schule Jerusalem nach Aachen eingeladen.

Die Einlasskarte kostet 56,80 Euro. Die Karten sind in allen Vorverkaufsstellen des Zeitungsverlages erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert